Deutsch

Manuelle Druckschalterprüfung

13. Aug 2020 | Kalibrierung

Die genaue Kalibrierung von Druckschaltern ist ein besonders wichtiger Schritt, wenn Prozessqualität und sicherer Betrieb von Geräten sichergestellt werden sollen. Die Anordnung ähnelt der einer Manometerkalibrierung, nur dass hier eine Spannung oder ein Durchgang über mehrere Schalterkontakte von einem Digitalmultimeter oder dem Kalibrator erfasst werden muss. Zweck der Kalibrierung ist es, fehlerhafte Einstell- und Rückstellpunkte sowie die Totzone des Druckschalters zu erkennen und zu korrigieren. Kalibratoren können Ihnen Zeit sparen, indem sie die Anzahl der erforderlichen Arbeitsschritte reduzieren. Außerdem müssen Sie weniger Geräte zum Einsatzort bringen. Mit dem richtigen Kalibrator kann der gesamte Vorgang automatisiert werden.

Durchführung der Prüfung:

Einrichtung

  1. Trennen Sie das Gerät sicher vom Prozess, in den es eingebunden ist.
  2. Schließen Sie den Kalibrator oder das Digitalmultimeter an die Ausgangsklemmen des Schalters an. Durchgangsmessung: Das Digitalmultimeter bzw. der Kalibrator misst, ob der Schalter offen oder geschlossen ist. Messung von Wechselspannung: stellen Sie sicher, dass das Messgerät über die geeigneten Spezifikationen für die gemessene Spannung verfügt.
  3. Schließen Sie den Druckschalter an eine Druckquelle an, beispielsweise an eine mit einem Messgerät verbundene Handpumpe.

Steigender Druck

  1. Erhöhen Sie den Druck bis zum Einstellpunkt des Schalters, bis der Schalter vom offenen in den geschlossenen Zustand wechselt. Erfassen Sie den Druckwert manuell, wenn das Digitalmultimeter Durchgang anzeigt. Wenn Sie einen Kalibrator verwenden, erfasst dieser den Wert.

Sinkender Druck

  1. Erhöhen Sie den Druck weiter bis zum maximalen Nenndruck. Reduzieren Sie danach den Druck langsam, bis der Schalter vom geschlossenen wieder in den offenen Zustand wechselt, und erfassen Sie den Druckwert.

Berechnung

  1. Der Druck am Einstellpunkt wurde während des Druckanstiegs erfasst. Die Totzone ist die Differenz zwischen dem Einstellwert bei steigendem Druck und dem Rückstellwert bei sinkendem Druck.

Diesen Anwendungsbericht mit hilfreichen Technik-Tipps finden Sie zusammen mit ACHT weiteren Anwendungsberichten in einem KOSTENLOSEN Leitfaden zur Druckkalibrierung.