Zehn dumme Fehler, die intelligenten Menschen passieren

06-20-2013 | Sicherheit, Elektrik

Jeder, der beruflich mit der Messung von Strömen zu tun hat, entwickelt schnell einen gesunden Respekt gegenüber allem, was eventuell stromführend sein könnte. Wenn die Arbeit allerdings unter Zeitdruck erfolgen oder ein für den Betrieb entscheidendes Geräteteil wieder in Betrieb genommen werden muss, können selbst erfahrenen Elektrikern Flüchtigkeitsfehler unterlaufen. Die nachstehende Liste soll daran erinnern, was man bei elektrischen Messungen unbedingt vermeiden sollte.

  1. Die Originalsicherung durch eine preiswertere Sicherung ersetzen. Wenn Ihr Digitalmultimeter die heutigen Sicherheitsnormen erfüllt, ist diese Sicherung eine Spezialsandsicherung, die ausgelöst wird, bevor eine Überlastung Ihre Hand trifft. Wenn Sie die Sicherung des Digitalmultimeters austauschen, ersetzen Sie sie durch eine genehmigte Sicherung.
  2. Ein Stück Draht oder Metall verwenden, um die Sicherung komplett zu umgehen Dies mag eine schnelle Lösung sein, wenn Sie keine zusätzliche Sicherung zur Hand haben, aber nur diese Sicherung kann Sie vor Spannungsspitzen schützen.
  3. Das falsche Messgerät für die Aufgabe verwenden. Es ist wichtig, dass Sie das richtige Messgerät für die jeweilige Aufgabe verwenden. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Messgerät die passende CAT-Spezifizierung für die betreffende Aufgabe hat, auch wenn das bedeutet, dass Sie ständig Ihr DMM wechseln müssen.
  4. Das billigste Digitalmultimeter aus dem Regal kaufen. Sie können später noch aufrüsten, oder? Vielleicht auch nicht, wenn Sie zum Opfer eines Unfalls werden, weil dieses billige Messgerät nicht über die Sicherheitsfunktionen verfügte, mit denen es beworben wurde. Das Messgerät sollte von einem unabhängigen Labor überprüft worden sein.
  5. Ihre Schutzbrille in Ihrer Hemdtasche lassen. Nehmen Sie sie heraus. Tragen Sie sie. Das ist wichtig. Gleiches gilt für Isolierhandschuhe und flammhemmende Kleidung.
  6. An einem aktiven Stromkreis arbeiten. Sorgen Sie möglichst dafür, dass der Schaltkreis spannungslos ist. Wenn die Situation die Messung an einer stromführenden Schaltung erfordert, benutzen Sie ordnungsgemäß isolierte Messgeräte, tragen Sie Schutzbrillen oder einen Gesichtsschutz und Schutzhandschuhe, nehmen Sie Ihre Armbanduhr und Ihren Schmuck ab, stellen Sie sich auf eine isolierte Matte und tragen Sie flammhemmende Kleidung, keine normale Arbeitskleidung.
  7. Keine angemessenen Prozeduren zur Kennzeichnung und zur Sicherung gegen das Wiedereinschalten (Log-Out / Tag-out) durchführen .
  8. Beide Hände bei der Messung einsetzen. Auf keinen Fall! Für die Arbeit an stromführenden Schaltungen gibt es einen alten Trick. Stecken Sie beim Messen eine Hand in die Tasche. Dadurch verringert sich das Risiko eines geschlossenen Stromkreises durch Ihren Brustkorb und Ihr Herz. - Hängen Sie das Messgerät auf oder legen Sie es hin. Halten Sie das Messgerät möglichst nicht in Ihren Händen, damit Sie möglichst nicht den Effekten von Transienten ausgesetzt sind.
  9. Ihre Messleitungen vernachlässigen. Messleitungen spielen eine wichtige Rolle für die Sicherheit eines Digitalmultimeters. Vergewissern Sie sich, dass auch Ihre Messleitungen der CAT-Spezifizierung Ihrer Arbeit entsprechen. Suchen Sie nach Messleitungen mit doppelter Isolation, abgeschirmten Eingangssteckern, Handschutz und einer griffigen Oberfläche.
  10. Für immer an Ihrem alten Messgerät festhalten. Die heutigen Messgeräte sind mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet, von denen man vor ein paar Jahren noch nichts gehört hat; Funktionen, die es wert sind, in ein Produkt-Upgrade zu investieren. Diese Investition ist wesentlich kostengünstiger als ein Krankenhausaufenthalt.