Deutsch

Kalibrierung von Temperatursensoren vor Ort

13. Aug 2020 | Kalibrierung

Temperatursensoren werden oft kalibriert, um die Produktqualität sicherzustellen, einen ordnungsgemäßen Betrieb aufrechtzuerhalten oder Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Die Verschlechterung der Betriebseigenschaften von Sensoren, die sowohl Temperaturwechseln als auch Schwingungen ausgesetzt sein können, kann während der Prüfungen berücksichtigt werden.

Tatsächlich können die Kosten für das Ausbleiben einer Kalibrierung von Temperaturmessgeräten immens sein: mangelhafte Produkte, ungeplante Stillstandzeiten, regulatorische Sanktionen und sogar Unfälle mit potenziell tragischem Ausgang und erheblicher gesetzlicher Haftung.

Die Art des verwendeten Sensors hängt von den Anforderungen an die Genauigkeit ab. So werden zum Beispiel Widerstandsthermometer (RTDs) und Platin-Widerstandsthermometer (PRTs) verwendet, wenn ein hohes Maß an Genauigkeit gefordert wird. Thermoelemente sind preiswert und können über große Temperaturbereiche eingesetzt werden, sind jedoch weniger genau als PRTs oder RTDs.

Aber egal ob ein PRT, Thermoelement oder RTD verwendet wird: Das Prüfen des Sensors ist ein wichtiges Verfahren bei der vollständigen Temperaturkalibrierung. Durch das gemeinsame Prüfen von Sensor und Transmitter werden wird festgestellt, ob diese Messkette zum simulierten Eingangssignal das richtige Ausgangssignal liefert.

Fluke bietet Werkzeuge für die Temperaturkalibrierung an, die auf die strengen Anforderungen der Industrie zugeschnitten sind. Dazu gehören handliche Temperaturkalibratoren und vielseitige, tragbare Blockkalibratoren mit zertifizierter Kalibrierung.

Eigensichere „Stik“-Thermometer wie das Fluke 1551A sind genau genug, um als Referenzthermometer zu dienen, und wurden unter Berücksichtigung der Bedingungen der Öl- und Gasindustrie, der chemischen Industrie und anderer explosionsgefährdeter Umgebungen entwickelt.

Das Koppeln eines Fluke Blockkalibrators mit einem handlichen dokumentierenden Kalibrator ermöglicht eine komplette Temperaturkalibrierung vor Ort. Sie können die gesamte Temperatur-Messkette, d. h. den Temperatursensor und die gesamte Messelektronik, prüfen, um die Betriebseigenschaften zu optimieren.

Die dokumentierenden Multifunktions-Prozesskalibratoren von Fluke können sowohl Temperatur- als auch Druckmessgeräte prüfen und kalibrieren. Dadurch wird die Anzahl der Messgeräte, die ein Techniker mitführen muss, auf ein Minimum begrenzt.