Ihre Energiesparprüfung: Was sollten Sie testen und wie?

06-27-2013 | Energieeffizienz

Energiesparprogramme müssen nicht mit großen Investitionen in neue Geräte und Systeme einhergehen. Häufig können betriebseigene Wartungsteams und/oder externe Dienstleister deutliche Einsparungen beim Stromverbrauch und Reduzierungen der Stromrechung erzielen, indem sie bestehende Systeme prüfen und entsprechend anpassen. Allein durch betriebliche Änderungen oder verschiedene Wartungsverfahren gelingt es ihnen, Einsparungen zu erzielen, um den Unternehmensgewinn zu steigern oder in noch größere Einsparungen zu investieren oder beides.

Die komplexen Arbeits- und Messgeräte für eine solche Prüfung sind nicht kostenlos erhältlich, aber ihre Kosten können im Vergleich zu den möglichen Einsparungen minimal sein. Die nachstehende Tabelle enthält einen Überblick darüber, welche Systeme getestet, welche Werkzeuge eingesetzt werden, wie getestet wird und wie Probleme zu verhindern sind, die in großen elektrischen Verteilungssystemen und motorgetriebenen Systemen auftreten. Externe Dienstleister oder betriebseigene Wartungsteams können diesen Prozess nutzen, um der Betriebsleitung Einsparmöglichkeiten aufzuzeigen, die einfach zu realisieren sind, und sich schrittweise zu steigern: klein anfangen, immer wieder neue Einsparmöglichkeiten anbieten und neue Schritte hinzufügen, wenn sie zu Einsparungen führen.

Werkzeugliste