Sogar zuhause verrichten MessgGeräte von Fluke ihre Arbeit

10-01-2014 | Anwenderhinweise

Innovative Beispiele von Fluke-News-Plus-Lesern

Wenn die Fabriksirene ertönt und die Benutzer von Fluke-Geräten nach Hause gehen, wissen Sie genau, dass die Arbeit noch nicht getan ist. Auch im Haushalt warten Jobs.

Wir wollten wissen, ob unsere Kunden ihre Hochleistungs-Messgeräte von Fluke verwenden, um Probleme im Haushalt zu lösen. Schnellantwort: Darauf können Sie sich verlassen!

Echteffektiv-Logging-Multimeter Fluke 289 True-RMS für den Industrieeinsatz
Das Echteffektiv-Logging-Multimeter Fluke 289 True-RMS für den Industrieeinsatz ist auch für den Hausgebrauch praktisch.

63 Benutzer beantworteten unseren Fragebogen von 2014, davon 46 (73 Prozent) in den USA, neun in Kanada, drei in Indien, zwei in Panama und jeweils einer in Japan, im Libanon und in Holland.

Wir hörten von 18 (28 Prozent) Leuten, die ihren Beruf als Instandhaltungs-Techniker beschrieben, sechs betriebsinternen EHauselektrikern, fünf Elektroinstallateuren und einer gleichen Anzahl von HLK-Technikern. Es gab zwei Bauinspektoren, zwei Prozesstechniker und drei Beschäftigte im Bereich Forschung und Entwicklung. 17 meinten, dass ihr Beruf in die Bezeichnung „sonstige“ fällt, unter ihnen ein Realschullehrer, ein Leiter eines Kalibrierlabors, ein Außendienstmitarbeiter und ... eine Hausfrau.

Wo arbeiteten sie? Einer von drei Befragten (21) arbeitet in der Industrie. Sieben arbeiten in Krankenhäusern und die gleiche Anzahl in Regierungs- und kommerziellen Bereichen. Sechs arbeiten bei Versorgungsunternehmen.

Diese technisch versierten Anwender nutzten ihre Geräte von Fluke bei Arbeiten in der Garage, der Auffahrt, im Heizungsraum und der Familienküche zur Lösung von herkömmlichen, aber auch ungewöhnlichen Problemen. Die Belohnung hat wirklich gut getan.

Von der Garage zur Auffahrt in die Küche

„Daheim verwendete ich die Speicherfunktion des des Fluke 289 [Echteffektiv-Logging-Multimeters für den Industrieeinsatz] Digitalmultimeters (DMM), um den Anlasser meines Chevy 1996 Cavalier zu prüfen“, sagte Alvin, ein pensionierter Feingerätemechaniker aus Panama. „Zusammen mit meiner Frau zeichnete ich den Spannungsabfall des Magnetschalters für den Anlasser auf. Nach einigen Starts konnte ich herausfinden, dass es der Magnetschalter und nicht der Anlasser war, der unregelmäßig lief. Ein neuer Magnetschalter - und das Problem war GELÖST. Die Beobachtung des Spannungsabfalls auf dem Bildschirm des Digitalmultimeters machte die Problemsuche so EINFACH. Vielen Dank für ein fantastisches Gerät wie das Fluke 289 mit seinen Aufzeichnungsmöglichkeiten. Mit freundlichen Grüßen, Alvin.“

„Ich verwendete das Digital Multimeter, um herauszufinden, warum mein Golf-Cartwagen an Leistung verliert“, so Michael, eEin Prozesstechniker in den USA. „An der Batteriespannung oder den Kabeln war nichts auszusetzen, wenn der Wagen stand. Ich verwendete außerdem einen Akku-Ladungstester zum Prüfen der Batterien, aber alles sah gut aus. Dann verwendete ich mein Fluke 289 Digitalmultimeter mit der Ohm-Skala, um alle Akkukabel im 36-Volt-System zu prüfen. Ich fand 3 problematische Kabel, bei denen 9 oder mehr Ohm in einem kurzen Kabel zwischen den Akkus angezeigt wurden. Ich tauschte die Kabel aus und die Leistung des Wagens ist wieder, wie sie sein sollte.“

Bis demnächst auf dem Golfplatz, Michael.

„Ich hatte Probleme mit meiner externen TV-Antenne und vermutete ein Kabelproblem“, sagte Pete, ein Fotograf und Video-Produzent aus den USA. „Ich verwendete das Digitalmultimeter Fluke 112, um den Kabeldurchgang zu prüfen – daraufhin habe ich das gesamte Kabel, von der Antenne bis zum TV-Empfänger, ausgetauscht. Mit den richtigen Werkzeugen entfällt all das Herumraten und man erspart sich eine Menge Zeit.“

Scott, ein Instandhaltungstechniker, verwendete sein Fluke 289Digitalmultimeter (und zusätzlich ein paar Haushaltsgeräte) bei der Fehlersuche bei einem Projekt. „Ich versuchte, einen Temperaturfehler bei einem Schaltkreis für einen im Freien arbeitenden elektronischen Prototyp-Schaltkreis zu beheben, das bedeutet, dass er bei typischen Illinois-Temperaturen von –29 bis +43 Grad Celsius funktionieren muss“, sagte er. „Über die Protokollierungsfunktion, meinen Kühlschrank und eine Heißluftpistole war es möglich, die fehlerhaften Komponenten zu isolieren.“

Problemen auf den Grund gehen aufzeichnen

Für Jeff, Elektriker in einem Rechenzentrum, war die Aufgabe eine Familienangelegenheit. Er verwendete sein Fluke-Digitalmultimeter, um „meinem Vater bei der Aufstellung seiner Eisenbahnanlage zu helfen. “ Er arbeitet mit einer Menge von Weichenschaltern und hat beim Aufbau die Verkabelung durcheinander gebracht. Ich half ihm, die Verkabelung nachzuverfolgen.“

„Ich besitze eine Wagenwaschanlage und hatte Probleme mit meinem Geldwechselautomat“, berichtete Anthony, ein Instandhaltungstechniker im öffentlichen Dienst. „Ich musste den Vertriebshändlerkäufer anrufen und der bat mich, die Spannung am Geldwechselautomaten zu prüfen. Ich versicherte ihm, dass ich das könne, aber er meinte, dass ich unbedingt ein geeignetes Echteffektiv-Digitalmultimeter dazu bräuchte. Und ich sagte ihm, dass das kein Problem sei. Er meinte, dass ich einer der wenigen seiner Kunden sei, der mit einem korrekten Digitalmultimeter (das Industriemultimeter Fluke 87 V) arbeitet, um auf niedrige Spannung bei ihrem elektronischen Geldwechselautomaten zu prüfen. Wir fanden das Problem und bestellten das Ersatzteil.“

„Ich musste einen elektrischen Öffnungsmechanismus für ein Garagentor austauschen. Das Tor hatte Reedschalter für die Steuerung zum Anhalten beim Öffnen und Schließen“, sagte Ralph, ein Manager in der industriellen Instandhaltung. „Statt der LEDs für die Strombegrenzungsanzeige verwendete ich die Durchgangsfunktion meines Digitalmultimeters Fluke 87 V, um den Zustand der Schalterkontakte zu prüfen. Mit dem Tor in der Standstellung und zuerst in der geöffneten und dann in der geschlossenen Stellung richtete ich die einzelnen Schalter aus. Ich musste nicht lange herumprobieren, ich brauchte nur ein paar Minuten zur optimalen Einstellung des Öffnungsmechanismus.

Brennt etwas an? Prüfen wir mal nach!

Industriemultimeter Fluke 87 V
Industriemultimeter Fluke 87 V

„Ich backte einen Kuchen und brauchte die genaue Temperatur, damit er nicht in sich zusammenfiel“, sagte Hugo, ein Elektroinstallateur aus Kanada. „Aus diesem Grund verwendete ich das Thermoelement in meinem ProcessMeter™ Fluke 789 , damit ich sicher sein konnte, dass die für den Ofen angezeigte und die tatsächliche Temperatur die gleiche war.“ Einfach lecker.

Gregory, der im Bereich Forschung und Entwicklung im öffentlichen Dienst arbeitet, musste schon vor der Küche die richtige Temperatur kennen. „Die Jagd auf Weißwedelhirsche ist in Iowa sehr beliebt und das Ausnehmen ist Teil der Jagd“, sagte er. „Ich verwende das Infrarot-Minithermometer Fluke 62 zur Temperaturüberwachung des Tierkörpers für die Fleischreifung. Die Optimaltemperatur liegt über dem Gefrierpunkt und unter 4 Grad Celsius.“

„Ich war auf Abruf an einem Samstagnachmittag und arbeitete an einer Klimaanlage“, berichtete Mike, ein US-HLK-Techniker aus den USA. „Ein Freund rief mich an und meinte, er habe einen Notfall mit seinem Heizungssystem und ob ich ihm helfen könne. Ich dachte mir, dass das doch etwas merkwürdig sei mitten im Sommer. , Ich beendete also meine Arbeit und eilte zu seinem Haus. Der Notfall bestand darin, dass das Thermometer für seinen Räucherofen ausgefallen war und er auf meine Unterstützung hoffte. Ich musste lachen und zog mein Infrarot- und Kontaktthermometer Fluke 566hervor. Den ganzen Nachmittag musste ich vor mich hin lachen. Ich dachte, dass es doch krass ist, mit meinem Messgerät für 300 $ eine Schweineschulter durchzuchecken. Das Ergebnis war toll. Die besten 300 $, die ich jemals investiert habe. Ich bekam auch mein Pulled-Pork-Sandwich!“

Ein Siegerteam

Infrarot- und Kontaktthermometer Fluke 566
Infrarot- und Kontaktthermometer Fluke 566

Der prickelnde Genuss einer Fehlersuche ist nicht nur Männersache. Hier meldet sich eine Hausfrau, Chris, zu Wort. Sie sagte: „Letzten Sommer ist der Kompresndensor in unserem Haus ausgefallen.“ „Ich kann mich noch an ein paar Dinge über Heizung und Belüftung erinnern, aus der Zeit als wir frisch verliebt waren und mein Mann industrielle Instandhaltung studierte. Ich konnte ihn nicht bei der Arbeit anrufen und ging in den Keller zu einem Bücherregal mit einer großen Auswahl an Fachbüchern. Dort schaute ich in ein Buch über die Fehlersuche bei Heizungs- und Belüftungssystemen. Ich fand, was ich suchte und verwendete das Digitalmultimeter 116 von Flukemeines Mannes.

„Ich prüfte die Spannung und fand 220 Volt am Relais, trennte danach die Stromzufuhr und stellte sicher, dass das System stromlos war. Danach prüfte ich den Kondensator und fand über die Kapazität-Einstellung heraus, dass er ausgetauscht werden musste. In einem Baumarkt in der Stadt fand ich schließlich einen Kondensator und installierte ihn. Nachdem ich überprüft hatte, dass das System in Ordnung war, schaltete ich die Stromzufuhr wieder ein, prüfte die Thermostateinstellung und genoss die kühle Luft. Mein Mann war schockiert über das, was ich tat ... und führte mich zum Essen aus.“

Schlauer Mann ... und Frau!

Fehlersuche bei elektrischen Anlagen in Fahrzeugen
Alltägliche Fehlersuche mit dem Digitalmultimeter Fluke 116 (.pdf)
Das ABC der Multimeter-Sicherheit: Multimeter-Sicherheit bei Anwendungen (.pdf)