Leistungsanalysator Fluke Norma 5000

  • Leistungsanalysatoren | Leistungsanalysator Fluke Norma 5000 | Fluke
  • Leistungsanalysatoren | Leistungsanalysator Fluke Norma 5000 | Fluke
  • Leistungsanalysatoren | Leistungsanalysator Fluke Norma 5000 | Fluke

Wichtigste Merkmale

Der sechsphasige Netz- und Stromversorgungsanalysator Fluke Norma 5000 bietet die höchste Bandbreite auf dem Markt und ist das ideale Prüf- und Analysewerkzeug für die Entwicklung von Frequenzumrichtern und Beleuchtungsgeräten. Ideal geeignet zur Vor-Ort-Prüfung bietet er eine einfache und unkomplizierte Bedienung sowie ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Leistungsmerkmale: 3 bis 6 Leistungsphasen, optionaler interner Drucker, 144-mm-Farbdisplay, Oberschwingungsanalyse, Oszilloskopmodus, Vektordiagrammanzeige, Rekorderfunktion, NormaView PC-Software und erweiterbarer 4-MB-RAM-Datenspeicher.

  • Durch das kompakte Design lässt es sich leicht tragen und spart Arbeitsfläche.
  • Einfache Bedienoberfläche gewährleistet einfache, sichere Bedienung.
  • Dank einer Reihe serienmäßiger Konfigurationen können Benutzer die für ihre eigene Anwendung benötigte Funktionalität genau festlegen.
  • Gleichzeitige parallele Erfassung aller Phasen ermöglicht genaues Darstellen dynamischer Ereignisse auf allen Phasen zum genau gleichen Zeitpunkt.
  • Alle Eingänge sind galvanisch getrennt, um Kurzschlüsse in allen Anwendungen zu vermeiden.
  • Spannungs-, Strom- und Leistungsoberschwingungen werden für eine umfassende Analyse bis zur 40. Oberschwingung gemessen.
  • Die Funktionalität des Basisgeräts umfasst FFT-Analyse, Vektordiagrammanzeige und Betrieb als Digitaloszilloskop (DSO) für eine umfassende Analyse.
  • Vom Benutzer wählbare Mittelungszeiten (von 15 ms bis 3600 s) für dynamische Messungen.
  • 4 MB Onboard-Speicher (erweiterbar auf 128 MB) für Messwerte.
  • Schneller und einfacher Anschluss an einen PC – RS232 und USB sind standardmäßig im Lieferumfang enthalten, IEEE 488, Ethernet oder USB 2.0 sind optional erhältlich.
  • PI1-Prozessschnittstelle zur Messung von Drehmoment und Drehzahl mit externen Sensoren; plus vier analoge Ausgänge für einfachen Einsatz bei Motor- und Antriebsanwendungen.
  • Abtastrate 341 kHz oder 1 MHz für detaillierte Signalanalyse.
  • Bandbreite von DC bis 3 MHz/10 MHz für zuverlässige Messpräzision.
  • NormaView PC-Software zum Datenaustausch, für Analyse und Berichterstellung.
Kostenlose Vorführung anfordern

Produktübersicht: Leistungsanalysator Fluke Norma 5000

Zuverlässige und hochgenaue Messungen für die Prüfung und Entwicklung von Leistungselektronik

Die kompakten Fluke Netz- und Stromversorgungsanalysatoren der Serie Norma bieten neueste Messtechnik zur Unterstützung von Ingenieuren bei der Entwicklung und Prüfung von Motoren, Wechselrichtern, Beleuchtung, Netzteilen, Transformatoren und Komponenten für die Automobiltechnik.

Die Messgeräte, die auf einer patentierten Architektur mit hoher Bandbreite basieren, bieten äußerst präzise Messungen von einphasigen und dreiphasigen Strömen und Spannungen, Oberschwingungsanalyse, Fast-Fourier-Transformation (FFT) sowie die Berechnung der Leistung und anderer abgeleiteter Größen.

Der sechsphasige Leistungsanalysator Fluke Norma 5000 ist ein robuster und hochpräziser Analysator, der ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bietet sich hervorragend für den einfachen und zuverlässigen mobilen Einsatz oder die Verwendung in Messlaboratorien eignet.

Anwendungsbereiche

  • Elektromotoren und Wechselrichter-Antriebssysteme: Durch eine detaillierte Spektrumanalyse und dynamische Drehmomentberechnung werden Schaltverluste, die vom Wechselrichter verursacht werden, genau gemessen und die Drehmomenttransienten und Oberschwingungen bei höheren Frequenzen exakt ausgewertet.
  • Wechselrichter-Antriebssysteme: Durch gleichzeitige Messung aller elektrischen und mechanischen Leistungsparameter im gleichen Zeitfenster können Anwender beobachten, welchen Einfluss eine Komponente auf eine andere oder auf das gesamte System hat.
  • Beleuchtungssysteme: Eine Bandbreite bis zu 10 MHz und eine hohe Abtastrate bis zu 1 MHz sorgen für detaillierte Signalanalyse an Ausgängen von Vorschaltgeräten. Eine einzigartige Shunt-Technologie ermöglicht Leistungsmessungen bei sehr hohen Frequenzen. Die gleichzeitige Messung von Ein- und Ausgangsleistung liefert eine sofortige Berechnung der Vorschaltgerätverluste.
  • Transformatoren: Synchrone sechsphasige Leistungsmessungen ermöglichen sehr genaue Wirkungsgrad- und Verlustberechnungen bei größeren Leistungstransformatoren selbst bei sehr niedrigen Leistungsfaktoren. Eine synchrone mehrphasige Widerstandsmessung von Transformatorwicklungen ist ebenfalls möglich.
  • Kfz-Technik: Synchrone elektrische Eingangs- und mechanische Ausgangsmessungen liefern vollständige Daten über den Wirkungsgrad und die Verluste einzelner Komponenten sowie des gesamten Antriebssystems.

Technische Daten: Leistungsanalysator Fluke Norma 5000

Allgemeine technische Daten
Anzahl der Phasen1 bis 3
Gewichtca. 5 kg
Abmessungen150 x 237 x 315 mm
5,9 x 9,3 x 12,4 Zoll
Integrierter DruckerNein
AnzeigeFarbe, 5,7“/144 mm - 320 x 240 Pixel
Hintergrundbeleuchtung und Kontrast einstellbar.
BandbreiteDC bis 3 MHz oder DC bis 10 MHz (je nach Eingangsmodul)
Grundgenauigkeit0,2 %, 0,1 % oder 0,03 % (je nach Eingangsmodul)
Abtastrate0,33 MHz oder 1 MHz (je nach Eingangsmodul)
Spannungseingangsbereich0,3 V bis 1000 V
Stromeingangsbereich (direkt, nicht über einen Shunt)0,03 mA bis 20 A (je nach Eingangsmodul)
Speicher für Konfigurationen4 MB
Speicher für Einstellungen0,5 MB
Fast-Fourier-Transformation (FFT)Bis zur 40. Oberschwingung
RS232/USB-SchnittstelleStandard
PI1-Prozessschnittstelle (8 Analog-/Impulseingänge und 4 Analogausgänge)Optional
IEEE 488.2/GPIB-Schnittstelle (1 MBit/s Ethernet/10 MBit/s oder 100 MBit/s)Optional
Fluke NormaView PC-Software (zum Datenaustausch, für Analyse und Berichterstellung)Standard
Grundfunktionen
Fast-Fourier-Transformation (FFT)Berechnung von Oberschwingungen mit grafischer Darstellung. Gleichzeitige Darstellung von bis zu 3 Segmentanzeigen
Gemessene Werte: U, I und P pro Phase
Ordnung: 1. bis 40. Oberschwingung, maximal halbe Abtastfrequenz.
Digitaloszilloskop (DSO)Gleichzeitige Anzeige von bis zu 3 Messwerten auf Abtastniveau. Schnelle Anzeige von Kurvenform und Verzerrung.
Integrationsfunktion (Energie)Gleichzeitige Anzeige von bis zu 6 konfigurierbaren Zahlenwerten. Start-/Stoppbedingungen und positive negative Richtung verfügbar.
VektoranzeigeVektoranzeige von HO1 bis zu 6 Signalen. Zur einfachen Prüfung des richtigen Anschlusses des Instruments und schnelle Übersicht über den Phasenwinkel jedes Signals.
RecorderAnzeige von Mittelwerten im Zeitverlauf zur Trendermittlung.
RAM-DatenspeicherSpeicherung von Abtast- und Mittelwerten; Einstellung von Start- und Stoppbedingungen.
Vom RAM stehen ca. 4 MB für die Speicherung von Messwerten zur Verfügung.
KonfigurationEinrichtung des Analysators zur Messung und Anzeige von Daten im gewünschten Format.
Umgebungsbedingungen
Arbeitstemperaturbereich5 °C bis 35 °C
Lagertemperaturbereich-20 °C bis 50 °C
Gehäusematerial:Fluke Netz- und Stromversorgungsanalysatoren der Serie Norma sind äußerst kompakt und mit einem stabilen Vollmetallkoffer ausgestattet, um die strengen EMV-Auflagen zu erfüllen.
KlimaklasseKYG DIN 40040, max. 85 % relative Luftfeuchtigkeit, ohne Kondensation.
Stromversorgung85 V AC bis 264 V AC, 50 Hz bis 60 Hz, 100 bis 260 V DC, ca. 40 VA Europastecker mit Schalter. Für einige Modelle sind Stromanschlussklemmen erhältlich
Messeingänge:Sicherheitsbuchse 4 mm, 2 für jeden Eingang. Externer Shunt-Anschluss über BNC-Buchse.
BedienungFolientastatur mit Cursor, Funktionstasten und Direktfunktionen.
AnschlüsseRückwand des 3-phasigen Analysators
Messwerte
Nichtlückende Berechnung von Durchschnittswerten für jede Phase. Im Drehstromnetz zusätzlich Berechnung der Gesamtleistung und Berechnung der Mittelwerte für U und I der drei Phasen. Die Grundschwingung H01 wird im synchronen Betrieb ebenfalls für alle diese Messwerte berechnet.
  • Ueff Effektivwert, Uglr Gleichrichtwert, Um Mittelwert
  • Up-, Up+, Upp Scheitelwerte
  • Ucf Scheitelfaktor Ucf, Uff Formfaktor
  • Ufc Grundschwingung
  • Uthd Klirrfaktor DIN, IEC
  • Irms Effektivwert, Irm Gleichrichtwert, Im Mittelwert
  • Ip-, Ip+, Ipp Scheitelwerte
  • Icf Scheitelfaktor Icf, Iff Formfaktor
  • lfc Grundschwingung
  • lthd Klirrfaktor DIN, IEC
  • P Wirkleistung [W]
  • Q Blindleistung [VAR]
  • S Scheinleistung (VA)
  • ë, cos. Phasenwinkel
  • Integralfunktion für Wirkleistung P, Blindleistung Q, Scheinleistung S, Spannung (Um) und Strom (Im),
  • Anzahl der Stellen: 4 bis 5, abhängig vom Messwert.
Frequenz und Synchronisation
BereichDC und 0,2 Hz zur Abtastrate
Genauigkeit± 0,01 % vom Messwert
  • Kanalwahl: alle Messkanäle U/I oder externer Eingang.
  • Wahlweise zuschaltbarer Tiefpassfilter mit 3 verschiedenen Grenzfrequenzen.
  • Die Anzeige der Frequenz ist immer in der oberen Zeile des Displays sichtbar.
  • Die BNC-Synchronisationsbuchse auf der Rückseite des Instruments ist wahlweise als Ein- oder Ausgang verwendbar.
  • Als Eingang können Signale bis zur Abtastrate der Leistungsphase gemessen werden. Der Maximalwert darf 50 V nicht überschreiten.
  • Als Ausgang steht ein gepulstes 5 Volt TTL-Signal (abhängig von der gemessenen Synchronisationsfrequenz) zur Verfügung.
Konfigurationsspeicher
Es können bis zu 15 Anwenderkonfigurationen in einen nichtflüchtigen Speicher gespeichert und später wieder geladen werden. Änderungen, die nicht in einer Konfiguration gespeichert wurden, gehen nach dem Ausschalten verloren.
Schnittstelle
RS232-Schnittstelle für Firmware Upload und Datenaustausch mit PC. Wahlweise kann ein Drucker über einen externen Wandler angeschlossen werden.
OptionenIEEE 488.2/1 MBit/s
Ethernet/10 MBit/s oder 100 MBit/s
Normen und Sicherheit
Elektrische SicherheitEN 61010-1/2. Ausgabe, 1000 V CAT II (600 V CAT III)
Verschmutzungsgrad 2, Sicherheitsklasse I
EN 61558 für Transformatoren
EN 61010-2-031/032 für Zubehör
Maximale Eingangsspannungen und -strömeFür Spannungseingänge Messbereich 1000 Veff, 2 kVspitze
Für Stromeingänge Messbereich 10 Aeff, 20 ASpitze
PrüfspannungNetzeingangGehäuse (Schutzleiter): 1,5 kV AC
Netzanschluss:Messeingang: 5,4 kV AC
MesseingängeGehäuse: 3,3 kV AC
Messeingang:Eingang: 5,4 kV
Elektromagnetische Verträglichkeit:StöraussendungIEC 61326-1, EN 50081-1, EN 55011 Klasse B
StörfestigkeitIEC 61326-1/Anhang A (Industriebereich), EN 50082-1

Leistungsphasen

Der Leistungsanalysator Norma 4000 von Fluke kann mit bis zu drei Leistungsphasen ausgestattet sein. Benutzer können die am besten für ihre Anwendung geeignete Leistungsphase wählen.

Jede modulare, steckbare Leistungsphase besteht aus einem Spannungs- und einem Strommesskanal. Jeder Messkanal ist für jedes Basisgerät verfügbar, aber es kann nur eine Art von Kanal pro Gerät genutzt werden. Serienmäßige Konfigurationen überprüfen.

Übersicht über Leistungsphasen

Leistungsphasenkanäle
PP42Genauigkeit0,2 % (0,1 % Messwert + 0,1 % Messwert)
Strombereich20 A
Abtastrate341 kHz
Bandbreite3 MHz
PP50Genauigkeit0,1 % (0,05 % Messwert + 0,05 % Messwert)
Strombereich10 A
Abtastrate1 MHz
Bandbreite10 MHz
PP54Genauigkeit0,1 % (0,05 % Messwert + 0,05 % Messwert)
Strombereich10 A
Abtastrate341 kHz
Bandbreite3 MHz
PP64Genauigkeit0,03 % (0,02 % Messwert + 0,01 % Messwert)
Strombereich10 A
Abtastrate341 kHz
Bandbreite3 MHz

Stromshunts

Planar-Shunt
Kontinuierliche Last (lmin)
Bereich (lmax)
0,3 A
32 A
Nennstrom (Kalibrierpunkt)32 A
Grundungenauigkeit am Kalibrierpunkt [%]± 0,03
Grundungenauigkeit bei Nennstrom [%]± 0,03
Nomineller Spannungsabfall [V]320 mV
Nennwiderstand [Ohm]10 mΩ
Kurzzeitige Überschreitung
(5 s Last 15 s Intervall)
100 A / 1 s 5 s
Überlastung Wmax
BandbreiteDC - 1 MHz
Frequenzbereich
Winkelgenauigkeit [ °/kHz]± 0,1
Frequenzeinfluss [%/kHz]
Lasteinfluss [%/A2]
Temperaturkoeffizient [ppm/K]≤10
Gewicht (kg)0,62

Triaxial-Shunts
Kontinuierliche Last (lmin)
Bereich (lmax)
0,1 A1 A6 A
30 A100 A300 A
Nennstrom (Kalibrierpunkt)10 A30 A100 A
Grundungenauigkeit am Kalibrierpunkt [%]± 0,03± 0,03± 0,1
Grundungenauigkeit bei Nennstrom [%]± 0,03± 0,03± 0,1
Nomineller Spannungsabfall [V]100 mV30 mV20 mV
Nennwiderstand [Ohm]10 mΩ1 mΩ0,2 mΩ
Kurzzeitige Überschreitung (5 s Last 15 s Intervall)35 A200 A450 A
Überlastung Wmax90 W200 W2 kW
Bandbreite2 MHz2 MHz1 MHz
Frequenzbereich0 bis 500 kHz0 bis 200 kHz0 bis 100 kHz
Winkelgenauigkeit [ °/kHz]± 0,001± 0,002± 0,002
Frequenzeinfluss [%/kHz]± 0,0015± 0,0015± 0,01
Lasteinfluss [%/A2]1 x 10-61 x 10-61 x 10-6
Temperaturkoeffizient [ppm/K]≤15≤15≤10
Gewicht (kg)0,750,751,2

Triaxial-Shunts (Forts.)
Kontinuierliche Last (lmin)
Bereich (lmax)
2 A18 A18 A
450 A1.000 A1500 A
Nennstrom (Kalibrierpunkt)150 A300 A500 A
Grundungenauigkeit am Kalibrierpunkt [%]± 0,1± 0,1± 0,1
Grundungenauigkeit bei Nennstrom [%]± 0,1± 0,1± 0,1
Nomineller Spannungsabfall [V]75 mV15 mV30 mV
Nennwiderstand [Ohm]0,5 mΩ0,06 mΩ0,06 mΩ
Kurzzeitige Überschreitung (5 s Last 15 s Intervall)650 A1500 A2000 A
Überlastung Wmax10 kW7,5 kW10 kW
BandbreiteDC - 500 MHzDC - 500 kHzDC - 200 kHz
Frequenzbereich0 bis 100 kHz0 bis 20 kHz0 bis 20 kHz
Winkelgenauigkeit [ °/kHz]± 0,025± 0,025± 0,025
Frequenzeinfluss [%/kHz]± 0,03± 0,03± 0,03
Lasteinfluss [%/A2]0,5 x 10-60,2 x 10-60,5 x 10-6
Temperaturkoeffizient [ppm/K]≤10≤10≤10
Gewicht (kg)65,36

Modelle: Leistungsanalysator Fluke Norma 5000

Fluke Norma 5000

Hochpräziser Leistungsanalysator

Kaufen

Lieferumfang:

  • Netzkabel
  • 144-mm-Farbdisplay
  • Interner Drucker
  • RS232/USB-Schnittstelle
  • Platz für sechs Leistungsphasen und Optionen
  • Fluke NormaView PC-Software
  • Benutzerhandbuch
  • Prüfzertifikat
  • Kalibrierwerte