Deutsch

Was bedeutet „Infrarot“?

10. Jun 2019 | Thermografie

Der Begriff „Infrarot“ heißt soviel wie „unterhalb von Rot“. Thermografie kann als „Temperaturaufnahme“ definiert werden. Folglich kann die Infrarot-Thermografie mit „Temperaturaufnahme von Strahlung unterhalb von Rot“ beschrieben werden.

Sowohl das sichtbare Licht als auch die Infrarotstrahlung sind Teil des elektromagnetischen Spektrums. Die Infrarotstrahlung hat eine höhere Wellenlänge und eine niedrigere Frequenz als das sichtbare Licht. Infrarot-Thermografie ist die Wissenschaft, die von einem Gegenstand im Infrarotbereich abgestrahlte Energie zu erfassen, in elektrische Signale zu wandeln und das Ergebnis als Wärmebild der Temperaturverteilung darzustellen.

So werden durch Wärmebilder Probleme erkannt

Thermische Anomalien bei Geräten sind Anzeichen für potenzielle Probleme.

Da man mittels der Infrarot-Thermografie Wärmemuster im Spektrum der Infrarot-Wellenlänge erkennen kann, die mit bloßem Auge nicht zu sehen sind, können Sie mit ihrer Hilfe problematische Komponenten leichter erkennen, bevor es zum Ausfällen kommt.

Anstelle eines numerischen Testergebnisses, wie von verschiedenen Messgeräten erzeugt wird, stellt eine Infrarotkamera (auch Wärmebildkamera genannt) eine Aufnahme bereit, die Sie mit verschiedenen Farbpaletten und Werkzeugen zum Hervorheben ergänzen können, um ein potenzielles Problem sofort sichtbar zu machen. Da Sie Wärmebilder erzeugen können, ohne direkten Kontakt mit dem Gerät zu haben, können Sie sich auf diese Weise ein besseres Bild (im wörtlichen und übertragenen Sinn) der tatsächlichen Bedingungen des Geräts unter Last machen.

Die meisten Wärmebildkameras erfassen auch „radiometrische“ Daten, d. h. sie messen die Temperatur jedes Pixels im Bild. Wenn Sie eine Anomalie lokalisiert haben, können Sie sich schnell ein genaueres Bild von diesem Bereich machen, die Temperaturen der Problempunkte anzeigen lassen und bestimmen, ob diese innerhalb des normalen Betriebsbereichs liegen.

Infrarot-Thermografie kann Sie in eine neue Datenwelt einführen, die schon immer da gewesen ist, die Sie jedoch bis jetzt noch nicht wahrgenommen haben, da Sie sie ohne Wärmebildkamera nicht sehen konnten.