Deutsch

Infrarot-Thermometer: Anwendungen in elektrischen, industriellen und HLK-Bereichen

25. Jun 2020 | Temperatur

In nur kurzer Zeit sind mobile Infrarot (IR) Thermometer von einem Nischendasein in den allgemeinen Gebrauch übergegangen. Sie sind mobil, bequem in der Anwendung und erweisen sich als hilfreich bei der Fehlersuche und Prüfungen von Produkt- und Prozessqualität. Die Produktfamilie der IR-Thermometer von Fluke steht für Geschwindigkeit und unkomplizierte Handhabung.

Hinzu kommt, dass bei dem neuesten IR-Thermometer von Fluke die Zielerfassung verbessert und damit die Messgenauigkeit erhöht wurde. Das Fluke 62 MAX+ verfügt über zwei Ziellaser, damit man den „Fleck“ besser sehen kann. Die gängigsten IR-Thermometer verwenden einen Laser in der Mitte des Flecks. Der Fluke 62 MAX+ verwendet jedoch zwei rotierende Laser und zeigt damit die Außenseite des Kreises an, der den Messfleck definiert.

Strategien bei der Temperaturmessung

Allgemein gibt es drei Verwendungsarten bei berührungslosen Infrarot-Thermometern:

  • Punktuelle Temperaturmessung
    Mit dieser Messungsart wird die Temperatur an einem einzigen Punkt gemessen bzw. gesucht. Dies hilft bei der Trenddarstellung der Temperatur eines Objekts oder beim Vergleich einer Messung mit einem Spezifikationswert. Ein Thermometer mit einer hohen Wiederholungsrate garantiert eine gleichmäßige Wertermittlung für dieses Messverfahren.
  • Temperaturvergleich von zwei Punkten
    Hier könnte man die Funktionalität eines Kondensatabscheiders überprüfen, indem die Temperatur sowohl am Eingang als auch am Ausgang gemessen wird. Keine Differenz lässt darauf schließen, dass der Abscheider geöffnet ist. Eine sehr hohe Differenz lässt darauf schließen, dass der Abscheider geschlossen ist.
  • Scannen eines Objekts und die Ermittlung von Abweichungen innerhalb eines durchgängigen Objektbereichs
    Bei dieser Anwendung kann der Anwender warme oder kalte Bereiche an Häusern, Verkleidungen und Strukturen erkennen. Zum Beispiel können so Kühlkörper von luftgekühlten Transformatoren für Luftschläuche geprüft werden, bei denen der Verdacht von verringertem oder nicht vorhandenem Luftstrom besteht.

Anwendungen für Infrarot-Thermometer

Infrarot-Temperaturmessung kann bei der Prozessüberwachung verwendet werden, bei vorausschauender und vorbeugender Instandhaltung, elektrischen Anwendungen, Qualitätssicherung und in anderen Bereichen.

Berührungslose Infrarot (IR) Kontaktthermometer eignen sich ideal für bewegliche Messobjekte und Maschinen, gefährliche und unzugängliche oder weit entfernte Messobjekte, elektrische Komponenten, „Großbild“-Untersuchungen von Maschinen oder Oberflächen, Trendaufzeichnungen und sogar zur Abwehr von Ansprüchen aus Rechtsstreitigkeiten und von Versicherungsansprüchen. Versicherungsunternehmen fordern Ihre Kunden sogar dazu auf, vorbeugende Maßnahmen durchzuführen, um das Auftreten von Schäden zu vermeiden.

IR-Thermometer und Wärmebildkameras dienen der Zeit-und Geldersparnis für Unternehmer und für Kunden. Sie führen Diagnoseverfahren durch, die früher nur bei vollständiger Systemabschaltung hätten durchgeführt werden können.

Es folgen einige Vorschläge für Anwendungen, bei denen sich berührungslose IR-Thermometer bewährt haben.

Elektrische Instandhaltung

Prüfen Sie Installationen auf Wärmeentwicklung durch lose Kontakte. Beheben Sie Probleme in Batteriebanken und Leistungsverteilern, Vorschaltgeräten, elektromechanischen Schaltern und an Sicherungskontakten. Identifizieren Sie lokale Wärmeentwicklung in den Ausgangsfiltern und Gleichstrom-Akkuanschlüssen.

Verwenden Sie ein IR-Thermometer zur Prüfung der Versorgungsanschlüsse und Leistungsschalter (oder Sicherungen) auf gleiche Temperatur. Infrarot-Thermometer sind auch bei der Bestimmung einer Problemursache hilfreich, wenn ein thermischer Überlastschutz nicht richtig funktioniert und der Motor in die Störabschaltung wechselt.

Da elektrischer Strom Wärme erzeugt, ist die Temperaturüberwachung ein effizienter Weg, um Geräteausfälle vorhersagen zu können.

Instandhaltung der Ausrüstung

Prüfen Sie bewegliche Teile und Gehäuse von Motoren und Getrieben auf lokale Wärmeentwicklung. Temperaturänderungen können bei verschiedenen Anlagen wie Öfen, Kesseln oder Gefriersystemen auf beginnende Probleme hindeuten. Routinemäßige Temperaturkontrollen bei Generatoren und deren Lagern können teure Reparaturen verhindern. Das Scannen von Lagertemperaturen mit einem Infrarot-Thermometer erlaubt dem Wartungstechniker, Wärmeentwicklung zu erkennen und Reparaturen bzw. einen Austausch einzuplanen, bevor das Problem zu Geräteausfall führt.

Gebäudetechnik

HLK-Komponenten können schnell bei kurzfristigen Energie-Audits und Raumangleichungen überwacht werden. Ein IR-Thermometer mit einem Verhältnis von Abstand zu Messfleck von 60:1 erleichtert die Arbeit an hoch gelegenen Be- und Entlüftungsöffnungen.

Beispiel: Wenn ein Thermometer ein Verhältnis von Abstand zu Messfleck von 10:1 hat, kann man aus einer Zielbereich-Distanz von 30 cm die Temperatur eines 3-cm-Kreises messen. Bei einem Zielabstand von drei Metern beträgt der Messfleck dreißig Zentimeter.

Mit einem IR-Thermometer kann man schnell die Temperatur an Verdichterköpfen untersuchen, die Temperatur von Verdichter-Ölwannen, von Verdampferschlangen und Ansaugleitungen, Druckleitungen, Temperaturen von Kondensorspulen und Flüssigkeitsleitungen sowie von Lüftermotoren.

Die Dämmung an allen Oberflächen kann auf Leckagen und Verluste untersucht werden. Höhere Temperaturen werden durch eine Änderung in Richtung Weiß angezeigt. Niedrigere Temperaturen werden durch eine Änderung in Richtung Schwarz angezeigt.

Prozess-/Produktprüfungen

Überwachung von Fertigungsstraßen. Prüfung der Temperatur verschiedener Produkte an Fertigungsstraßen. Hierbei kann es sich um Gummireifen oder Kunststoff oder Zement bzw. Schokoladentafeln handeln.

Andere nützliche Funktionen

Ein beleuchtetes Display erleichtert das Ablesen der Ergebnisse bei schlechter Beleuchtung.

Hochtemperaturwarnungen machen auf Temperaturen aufmerksam, die einen bestimmten Grenzwert überschreiten. Optische zusammen mit akustischen Alarmsignalen sind auch in lauten Umgebungen hocheffektiv.