Deutsch

Kalibrieren und Prüfen von Widerstandsthermometern (RTDs)

21. Sept 2020 | Kalibrierung

In der Regel werden RTDs bei der Kalibrierung des angeschlossenen Geräts, beispielsweise eines Schalttafelmessgeräts oder eines Temperaturtransmitters, geprüft. Wenn jedoch ein Problem mit einem Temperatursensor vermutet wird, können Sensorkalibrierungen getrennt von der Kalibrierung der Prozesselektronik durchgeführt werden.

Prüfungen von Temperatursensoren vor Ort können problemlos mit einem Blockkalibrator oder Mikrobad durchgeführt werden. Um bestmögliche Ergebnisse zu erhalten, wird eine vollständige Kalibrierung des Temperatursensors in der Werkstatt oder im Labor durchgeführt.

Durchführung der Prüfung:

  1. Entfernen Sie den Sensor aus der Prozessumgebung.
  2. Tauchen Sie den Sensor vollständig in eine Temperaturquelle ein, z. B. einen Blockkalibrator oder ein Bad, der bzw. das den erforderlichen Temperaturbereich abdeckt.
  3. Um größtmögliche Genauigkeit zu erreichen, tauchen Sie zum Vergleich auch einen Referenzmessfühler vollständig in den Blockkalibrator oder das Bad ein (die Prozessversion der Blockkalibratoren hat eine integrierte Messfunktion für den Referenzmessfühler).
  4. Um das RTD getrennt von der Temperaturanzeige des Steuerungssystems zu prüfen und zu kalibrieren, trennen Sie das RTD von der Elektronik.
  5. Schließen Sie das RTD an ein genaues Messgerät an, das Widerstand messen kann. (Die Prozessversion der Blockkalibratoren beinhaltet die hierfür erforderliche Elektronik.)
  6. Stellen Sie die Temperatur des Bades oder Blockkalibrators an jedem der Prüfpunkte ein (mit Blockkalibratoren können diese Prüfpunkte vorprogrammiert und automatisiert werden.)
  7. Zeichnen Sie an jedem Prüfpunkt die Messwerte des Referenzsensors und RTDs auf.
  8. Wenn die Messung des RTDs getrennt von der Messelektronik erfolgt, vergleichen Sie die gemessenen Widerstandswerte mit dem erwarteten Widerstand aus der entsprechenden Temperaturtabelle. Vergleichen Sie andernfalls den Messwert auf der Geräteanzeige mit dem Messwert des Temperaturnormals (dies können der Blockkalibrator oder der Referenzmessfühler sein).

Diesen Anwendungsbericht einschließlich hilfreicher Technik-Tipps sowie ELF weitere Anwendungsberichte finden Sie vereint in einem praktischen, KOSTENLOSEN Leitfaden zur Temperaturkalibrierung.