GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2

  • GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2 | Fluke
  • GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2 | Fluke
  • GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2 | Fluke
  • GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2 | Fluke

Wichtigste Merkmale

Spießloses Verfahren

Mit dem Erdungsmessgerät Fluke 1625-2 lassen sich Erdschleifenwiderstände einfach mit Stromzangen messen. Bei diesem Messverfahren werden zwei Zangen um den Tiefenerder gelegt und mit dem Messgerät verbunden. Es werden keine Erdungsspieße verwendet. Über eine der Zangen wird eine bekannte Festspannung induziert, und mit der zweiten Zange wird der Strom gemessen. Dann ermittelt das Messgerät automatisch den Widerstand des Tiefenerders. Diese Messmethode lässt sich nur anwenden, wenn an dem zu messenden Gebäude oder der zu messenden Struktur ein Erdungssystem angeschlossen ist. Dies ist jedoch meist der Fall. Wenn wie in vielen Wohngebieten nur eine Masseleitung vorhanden ist, erbringt das spießlose Verfahren keinen akzeptablen Wert, und das Spannungsabfall-Messverfahren muss angewendet werden.

Für das spießlose Verfahren müssen die Tiefenerder nicht getrennt werden, so dass das angeschlossene Erdungssystem während der Prüfung intakt bleibt. Die Tage des enormen Zeitaufwands für das Platzieren und Anschließen von Spießen an jedem Tiefenerder in der Anlage sind endlich vorbei. Das spart viel Zeit. Sie können Erdungsmessungen in Gebäuden, an Strommasten und überall dort vornehmen, wo ein Zugang zum Erdreich nicht möglich ist.

Das Erdungsmessgerät mit dem größten Funktionsumfang

Fluke 1625-2 ist ein einzigartiges Erdungsmessgerät, das alle vier verbreiteten Prüfmethoden der Erdungsmessung ausführen kann.

  • 3- und 4-poliges Spannungsfallverfahren (mit Spießen)
  • 4-polige Erdwiderstandsmessung (mit Spießen)
  • Selektive Messung (mit einer Zange und Spießen)
  • Spießlose Messung (nur mit zwei Zangen)
Kostenlose Vorführung anfordernJetzt kaufen

Produktübersicht: GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2

Das GEO Erdungsmessgerät Fluke 1625-2 bietet Funktionen für die Datenspeicherung und den Download über einen USB-Anschluss.  Erstklassiges Zubehör dient zur Vereinfachung und Verkürzung der Messzeit.

  • 3- und 4-poliges Spannungsfallverfahren und Erdschleifenwiderstandsmessung
  • 4-polige Erdwiderstandsmessung
  • Selektive Messung an Tiefenerdern mit 1 Stromzange
  • Spießlose Messung an Tiefenerdern mit 2 Stromzangen
  • Schutzart IP56 für den Außenbereich
  • Robuste Tragetasche
  • USB-Datenspeicherung und -übertragung

Außerdem ist das Messgerät benutzerfreundlich. Bei jeder Messung gibt das Messgerät an, welche Spieße oder Stromzangen angeschlossen werden müssen, und der große Drehschalter lässt sich auch mit Handschuhen bedienen. 

Technische Daten: GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2

Allgemeine technische Daten
SpeicherInterner Speicher für bis zu 1500 Datensätze und Zugriff über den USB-Anschluss
MessfunktionSpannung und Frequenz von Interferenzen, Erdungswiderstand 3- und 4-polig mit/ohne Stromzange, Widerstand mit 2-Leiterverfahren mit AC, 2- und 4-Leiterverfahren mit DC
Anzeige4 Stellen (Anzeigeumfang 2999) - 7-Segment-LCD, mit verbesserter Ablesbarkeit
BedienungZentraler Drehschalter und Funktionstasten
Temperaturbereich
Betriebstemperatur-10 °C bis 50 °C
Temperatur bei Lagerung-30 °C bis 60 °C
Temperaturkoeffizient± 0,1 % vom Messwert/°C < 18 °C > 28 °C
SchutzartIP 56 für Gehäuse, IP 40 für Batteriefach gemäß EN 60529
Max. SpannungWarnung – Buchse "Zange" zu Buchse E, ES, S oder H
Ueff = 0 V
Buchsen E, ES, S oder H untereinander in einer beliebigen Kombination, max. UUeff = 250 V (zutreffend bei unsachgemäßer Anwendung)
SicherheitSchutz durch doppelte und/oder verstärkte Isolierung. Max. 50 V gegen Erde gemäß IEC 61010-1. CAT II 300 V, Verschmutzungsgrad 2
QualitätsnormEntwickelt, konzipiert und gefertigt nach DIN ISO 9001
FremdfeldeinflussStimmt mit DIN 43780 (8/76) überein
Stromversorgung6 x 1,5 V Alkalibatterien (IEC LR6 oder Typ AA)
BetriebsdauerMit IEC LR6/Typ AA: typ. 3.000 Messungen (RE+RH ≤ 1 kΩ)
Mit IEC LR6/Typ AA: typ. 6.000 Messungen (RE + RH > 10 kΩ)
Abmessungen (B x H x T)250 x 133 x 187 mm
Gewicht≤ 1,1 kg ohne Zubehör 7,6 kg inkl. Zubehör und Batterien in Tragetasche
Material der TragetaschePolyester
Messung der Störspannung DC + AC (UST)
MessverfahrenVollweggleichrichtung
Messbereich1 V bis 50 V
Anzeigebereich0,0 V bis 50 V
Auflösung0,1 V
FrequenzbereichDC/AC 45 Hz bis 400 Hz Sinus
Genauigkeit± (5 % vom Messwert + 5 Zählwerte)
Messrateca. 4 Messungen/s
Innenwiderstandca. 1,5 MΩ
Max. ÜberlastUeff = 250 V
Messung der Interferenzfrequenz (F)
MessverfahrenPeriodendauermessung der Interferenzspannung
Messbereich6,0 Hz bis 400 Hz
Anzeigebereich16,0 Hz bis 299,9 Hz bis 999 Hz.
Auflösung0,1 Hz bis 1 Hz
Bereich1 V bis 50 V
Genauigkeit± (1% vom Messwert + 2 Zählwerte)
Erdungswiderstand (RE)
MessverfahrenStrom- und Spannungsmessung mit Messsonde nach IEC 61557-5
Leerlaufspannung20/48 V AC
Kurzschlussstrom250 mA AC
Messfrequenz94, 105, 111, 128 Hz manuell oder automatisch gewählt (AFC) 55 Hz in Funktion R¹
Störspannungsunterdrückung120 dB (16 2/3 , 50 , 60, 400 Hz)
Max. ÜberlastUeff = 250 V
Technische Daten elektrische Messungen
Eigenfehler od. EinflussgrößeReferenzbedingungen od. spez. BetriebsbereichBezeichnungscodePrüfanforderungen in Übereinstimmung mit den relevanten Teilen von IEC 1557Prüfart
EigenabweichungReferenzbedingungenATeil 5, 6.1R
PositionReferenzlage ± 90°E1Teil 1, 4.2R
VersorgungsspannungGrenzwerte laut HerstellerE2Teil 1, 4.2, 4.3R
Temperatur0 °C und 35 °CE3Teil 1, 4.2T
SerienstörspannungSiehe 4.2 und 4.3E4Teil 5, 4.2, 4.3T
Sonden- und Hilfserdelektrodenwiderstand0 bis 100 x RA jedoch ≤ 50 kΩE5Teil 5, 4.3T
Systemfrequenz99% bis 101% der NennfrequenzE7Teil 5, 4.3T
Systemspannung85% bis 110% der NennspannungE8Teil 5, 4.3T
BetriebsfehlerB = ±(|A| + 1,15 √E²123456 )Teil 5, 4.3R
B[%] = ± B/Bezugswert x 100 %

A = Eigenabweichung
En = Abweichungen
R = Routinetest
T = Typtest
Messbereich0,020 Ω bis 300 kΩ
Anzeigebereich0,001 Ω bis 2,999 Ω
3,00 Ω bis 29,99 Ω
30,0 Ω bis 299,9 Ω
0,300 kΩ bis 2,999 kΩ
3,00 kΩ bis 29,99 kΩ
30,0 kΩ bis 299,9 kΩ
Auflösung0,001 Ω
0,01 Ω
0,1 Ω
1 Ω
10 Ω
100 Ω
Genauigkeit± (2 % vom Messwert + 2 Zählwerte)
Betriebsfehler± (5 % vom Messwert + 5 Zählwerte)
MesszeitTypisch 8 s mit Fixfrequenz, max. 30 s mit AFC und vollständigem Durchlauf aller Messfrequenzen
Zusatzfehler durch Messsonden- und HilfserderwiderstandRH(RS + 2000 Ω)/RE x 1,25 x 10-6 % + 5 Zählwerte
Messfehler von RH und RSTyp. 10 % of RE + RS + RH
Max. Sondenwiderstand≤ 1 MΩ
Max. Hilfserderwiderstand≤ 1 MΩ
Automatische Überprüfung auf Einhaltung des Fehlers nach IEC 61557-5.
Ist nach der Messung von Sonden-, Hilfserder- und Erdungswiderstand aufgrund der Einflussverhältnisse ein Messfehler größer 30 % anzunehmen, so erscheint ein Warnsymbol im Display sowie der Hinweis auf zu großen RS oder RH.
Automatische Umschaltung der Messauflösung in Abhängigkeit vom Hilfserderwiderstand RH
RH mit UMess = 48 V< 300 Ω
< 6 Ω
< 60 Ω
< 600 Ω
RH mit UMess = 20 V< 250 Ω
< 2,5 kΩ
< 25 kΩ
< 250 kΩ
Auflösung1 mΩ
10 mΩ
100 mΩ
1 Ω
Selektive Erdungswiderstandsmessung (RE Stromzange)
MessverfahrenStrom- und Spannungsmessung mit Messsonde nach EN 61557-5 und Messung des Stroms im Einzelzweig mit zusätzlichem Stromwandler (zum Patent angemeldet).
Leerlaufspannung20/48 V AC
Kurzschlussstrom250 mA AC
Messfrequenz94, 105, 111, 128 Hz manuell oder automatisch gewählt (AFC), 55 Hz (R¹)
Störspannungsunterdrückung120 dB (162/3, 50, 60, 400 Hz)
Max. ÜberlastMax. UUeff = 250 V (Messung wird nicht gestartet)
Messbereich0,020 Ω bis 300 kΩ
Anzeigebereich0,001 Ω bis 2,999 Ω
3,00 Ω bis 29,99 Ω
30,0 Ω bis 299,9 Ω
0,300 kΩ bis 2,999 kΩ
3,00 kΩ bis 29,99 kΩ
Auflösung0,001 Ω
0,01 Ω
0,1 Ω
1 Ω
10 Ω
Genauigkeit± (7 % vom Messwert + 2 Zählwerte)
Betriebsfehler± (10 % vom Messwert + 5 Zählwerte)
Zusatzfehler durch Messsonden- und HilfserderwiderstandRH(RS + 2000 Ω)/RETOTAL x 1,25 x 10-6 % + 5 Zählwerte
Messfehler von RH und RSTyp. von 10 % von RETOTAL + RS + RH
MesszeitTypisch 8 s mit einer Fixfrequenz, max. 30 s mit AFC und vollständigem Durchlauf aller Messfrequenzen.
Mindeststrom im zu messenden Einzelzweig0,5 mAMit Stromwandler (Stromzange) (1000:1)
0,1 mAMit Stromwandler (200:1)
Max. Störstrom durch Stromwandler3 AMit Stromwandler (1000:1)
1. Mit empfohlenen Stromzangen/Stromwandlern.
Widerstandsmessung (R~)
MessverfahrenSpannung- und Strommessung
Messspannung20 V AC, Rechteck
Kurzschlussstrom> 250 mA AC
Messfrequenz94, 105, 111, 128 Hz manuell oder automatisch gewählt (AFC)
Messbereich0,020 Ω bis 300 kΩ
Anzeigebereich0,001 Ω bis 2,999 Ω
3,00 Ω bis 29,99 Ω
30,0 Ω bis 299,9 Ω
300 Ω bis 2999 Ω
3,00 kΩ bis 29,99 kΩ
30,0 kΩ bis 299,9 kΩ
Auflösung0,001 Ω
0,01 Ω
0,1 Ω
1 Ω
10 Ω
100 Ω
Genauigkeit± (2 % vom Messwert + 2 Zählwerte)
Betriebsfehler± (5 % vom Messwert + 5 Zählwerte)
MesszeitTypisch 6 Sekunden
Max. Störspannung24 V, bei höheren Spannungen wird keine Messung gestartet
Max. ÜberlastUUeff = max. = 250 V
Widerstandsmessung (R DC)
MessverfahrenStrom- und Spannungsmessung gemäß IEC 61557-4 möglich
Messspannung20 V DC
Kurzschlussstrom250 mA DC
MesswertbildungBei der 4-poligen Messung können die Leitungen H, S, ES ohne Zusatzfehler verlängert werden.
Widerstände > 1 Ω in Leitung E können Zusatzfehler von 5 mΩ/Ω verursachen.
Messbereich0,020 Ω bis 300 kΩ
Anzeigebereich0,001 Ω bis 2,999 Ω
3,00 Ω bis 29,99 Ω
30,0 Ω bis 299,9 Ω
300 Ω bis 2999 Ω
3,0 kΩ bis 29,99 kΩ
30,0 kΩ bis 299,9 kΩ
Auflösung0,001 Ω
0,01 Ω
0,1 Ω
1 Ω
10 Ω
100 Ω
Genauigkeit± (2 % vom Messwert + 2 Zählwerte)
Betriebsfehler± (5 % vom Messwert + 5 Zählwerte)
Messrateca. 2 Messungen/s
MesszeitTypisch 4 Sekunden, einschließlich Umkehrung der Polarität (2‑polig oder 4‑polig)
Maximale Serienstörspannung≤ 3 V AC oder DC, bei größeren Spannungen wird keine Messung gestartet
Maximale Induktivität2 H (Henry)
Max. ÜberlastUeff = 250 V
Kompensation des Leitungswiderstands (RK)
Kompensation des Leitungswiderstands (RK) kann in Funktionen RE 3-polig, RE 4-polig (Stromzange), R AC und R DC 2-polig aktiviert werden
MesswertbildungRAnzeige = Rgemessen – Rkompensiert*
* Vorgabewert RK = 0,000 Ω, variabel im Bereich von 0,000 bis 29,99 Ω durch Messabgleich.
Spießlose Erdschleifenmessung (Zwei Stromzangen, spießlos)
SchalterpositionRA 4-polig (Zwei Stromzangen, spießlos)
Auflösung0,001 Ω bis 0,1 Ω
Messbereich0,02 Ω bis 199,9 Ω
Genauigkeit± (7 % vom Messwert + 3 Zählwerte)
Betriebsfehler± (10% vom Messwert + 5 Zählwerte)
MessspannungVm = 48 V AC (primär)
Messfrequenz128 Hz
Stromrauschen (IEXT):Max. IEXT = 10 A (AC) (RA < 20 Ω)
Max. IEXT = 2 A (AC) (RA > 20 Ω)
Messprinzip: Spießlose Messung von Widerstand in geschlossenen Schleifen unter Verwendung von zwei Stromwandlern.
Automatische Bereichswahl.
Die Informationen hinsichtlich spießloser Erdschleifenmessungen sind nur gültig, wenn sie zusammen mit den empfohlenen Stromzangen bei angegebenem Mindestabstand verwendet werden.

Modelle: GEO Erdungsmessgerät-Kit Fluke 1625-2

Fluke 1625-2 Kit
Fluke 1625-2 GEO Earth Ground Tester Kit
Kaufen

Lieferumfang:

  • GEO Erdungsmessgerät
  • Benutzerhandbuch
  • Akkus
  • Kurzbedienungsanleitung
  • USB-Kabel
  • 2 Stromzangen
  • C1620 Professionelle Tragetasche
  • 4 Erdungsspieße
  • 3 Kabelrollen