Elektronische Druckwaage E-DWT-H

  • Elektronische Druckwaage E-DWT-H | Fluke

Wichtigste Merkmale

Sämtliche Funktionen, die Sie heute von Geräten nach dem neuesten Stand der Technik erwarten:

Genauigkeit und Betriebseigenschaften

  • Messunsicherheit innerhalb eines Jahres von ±0,02 % des Messwerts von 10 % bis 100 % mit einem Q-RPT und von 1 % bis 100 % mit zwei Q-RPTs
  • Geringes, drehmomentvariables Volumen ermöglicht bei minimalem Kraftaufwand eine Druckerzeugung von bis zu 200 MPa (30.000 psi)
  • Separate Feineinstellung für maximale Auflösung
  • Mit benutzerdefinierter Auflösung und fertigen Grenzwerten kann der Bediener die Leistung anhand der Spezifikationen der Prüflinge optimieren
  • Ein Hochdruck-Absperrventil und ein Druckbegrenzungsventil schützen den Niederdruck-Referenzmessgeber vor Überdruck, wenn der Hochdruck-Referenzmessgeber aktiv ist

Benutzerfreundlich

  • AutoRange optimiert Mess- und Sicherheitsfunktionen für den jeweiligen Bereich des Geräts, das gerade kalibriert wird
  • Einfacher erneuter Nullabgleich während der Entlüftung bei atmosphärischem Druck
  • Einfache, objektive Druckanzeige „bereit/nicht bereit“ mit einstellbaren Kriterien, um wiederholbare Ergebnisse zwischen verschiedenen Bedienern sicherzustellen
  • Unabhängig von lokaler Schwerkraft oder Umgebungstemperatur
  • Einstellung und Ablesung jedes Druckwerts direkt in jeder beliebigen Maßeinheit ohne das Hantieren mit Gewichten
  • Integriertes Ansaugsystem, um das System mit Testflüssigkeit zu füllen und unerwünschte Luft zu beseitigen, damit ein reibungsloser Betrieb gewährleistet ist
  • Optionaler Fußschalter, sodass die Hände bei der Datenerfassung während der AutoTests frei sind

Portabel

Automatisierung

Automatisierung der Datenerfassung und Verwaltung der Kalibriergeräte mit der Software COMPASS® for Pressure

Die E-DWT kann unabhängige Tests durchführen und Messdaten erfassen. Die Messdaten können über die RS232-Schnittstelle der RPM4-E-DWT heruntergeladen werden.

Über diese Schnittstelle lässt sich die E-DWT außerdem mit COMPASS® for Pressure oder einer vom Benutzer entwickelten Software betreiben.

COMPASS® for Pressure ist eine universelle Druckkalibriersoftware für das Labor, die verwendet werden kann, um einfache oder komplexe Tests mit mehreren Geräten durchzuführen. Der Benutzer kann eigene Kalibrierberichte erstellen, und die Daten können in die Kalibrierverwaltungssoftware Fluke MET/CAL® Plus exportiert werden.

Unterstützung, wenn Sie sie brauchen
Die Kalibrier-, Test- und Reparaturdienstleistungen von Fluke sind darauf ausgelegt, Ihre Anforderungen schnell und zu einem fairen Preis zu erfüllen. Gleichzeitig können Sie sich stets auf unsere unerreichte Qualität verlassen, die das Markenzeichen von Fluke ist.

Die Kalibrierlaboratorien von Fluke sind von der American Association for Laboratory Accreditation (A2LA) nach ISO Guide 17025 akkreditiert.

Fluke Calibration verfügt weltweit über Kalibrier- und Reparatureinrichtungen, die dafür sorgen, dass Ihre Hardware immer in einem einwandfreien Betriebszustand ist.

Wenn Sie an einer Schulung für sich oder Ihre Mitarbeiter interessiert sind, können Sie aus dem breiten Angebot von Fluke Calibration wählen: Prinzipien und Praxis der Druckkalibrierung, metrologische Anwendungen für Druck, Massedurchflusskalibrierung mit einem molbloc/molbox-System, Einrichtung und Bedienung der unterstützenden Kalibriersoftware COMPASS® for Pressure sowie zahlreiche weitere Themen über elektrische, Temperatur- und HF-Kalibrierung.

Die engagierte Unterstützung von Fluke bietet aber noch weitere Vorteile, z. B. Einladungen zu Treffen und Konferenzen für Softwarebenutzer, regelmäßige Mitteilungen per E-Mail sowie den Newsletter von Fluke Calibration.

  • Über die RS232-Schnittstelle automatisierte Datenerfassung in Echtzeit und individuelle Berichtserstellung mit der Kalibriersoftware COMPASS® for Pressure

Kostenlose Upgrades

Flash-Memory für einfache und kostenlose Software-Upgrades von

www.dhinstruments.com

  • Optionaler wiederaufladbarer Akku für den netzunabhängigen Betrieb im Außendienst von bis zu acht Stunden
  • Alles, was zum Festlegen, Einstellen und Ablesen von Druck erforderlich ist, in einem kompakten, transportablen Paket
  • Optionaler Versand-/Tragekoffer mit Griffen und Rädern für den bequemen Transport im Außendienst
  • Bewährtes robustes und witterungsbeständiges Design mit Platz für Zubehör. 
Kostenlose Vorführung anfordernJetzt kaufen

Produktübersicht: Elektronische Druckwaage E-DWT-H

Eine moderne Alternative zur traditionellen Druckwaage

E-DWT-H geht neue Wege in Sachen Druckwaagenkalibrierung und verbessert Hydraulikdruckkalibrierprozess. Sie ist ein elektronischer Kalibrator und löst mechanische, Kolben-Zylinder- und gewichtsbasierte Druckwaagen ab. Als leichtere und benutzerfreundlichere Kalibrieralternative eignet sie sich perfekt für den Einsatz im Labor, in der Servicewerkstatt oder im Außendienst, um Kalibrierungen und Tests direkt an Ort und Stelle vorzunehmen. Dieses komplette hydraulische Druckkalibriersystem kombiniert den Komfort und die Präzision von kontinuierlicher, elektronischer Druckmessung in Echtzeit mit der unkomplizierten und direkten Bedienung hochwertiger, benutzergesteuerter Komponenten zur Druckerzeugung. Über die Dauer eines Jahres beträgt die Unsicherheit der E-DWT-H ±0,02 % des Messwerts bei Bereichen bis zu 30.000 psi. Sie kann so konfiguriert werden, dass sie diese Unsicherheit für das Messbereichsende bis hinunter zu 1 % ihres Bereichs bietet. Über die integrierte Druckerzeugungs- und -regelungshardware kann der Bediener das zu testende System füllen und vorbereiten und mühelos über den gesamten Bereich Druck erzeugen und genau anpassen.

Breite Aufgabenabdeckung

Mit der E-DWT-H können zahlreiche Druckmessgeräte kalibriert und getestet werden: 

  • Analoge Anzeigegeräte
  • Messgeber
  • Kalibratoren
  • Sensoren
  • Transmitter

In AutoTest™ kann der Bediener schnell Testpunkte definieren und alle bereichsabhängigen Einstellungen mit einer einzigen Funktion vornehmen.
Auflösung und Stabilitätstest der RPM4-E-DWT werden entsprechend dem Bereich des zu testenden Geräts eingestellt. Außerdem wird der obere Grenzwert festgelegt, der bereichsbasierte Warnmeldungen liefert und gegen Überdruck schützt. Während der Durchführung von AutoTests wird der Bediener aufgefordert, die einzelnen sequenziellen Testpunkte festzulegen. Die Testdaten werden in der RPM4-E-DWT gespeichert und können bei Bedarf abgerufen oder heruntergeladen werden. Die normale Testanordnung erfolgt schnell und unkompliziert, aber auch komplexere Tests können zur Wiederverwendung gespeichert werden.

Die Kalibrierleistungsfähigkeit einer Druckwaage mit digitaler Benutzerfreundlichkeit
Die E-DWT-H bietet dieselbe Genauigkeit, geringe Messunsicherheit und Stabilität im Zeitablauf wie eine herkömmliche Druckwaage, jedoch ohne die umständliche Handhabung mit Kolben-Zylindern, Gewichten, Handpumpen und Verbindungsleitungen. 

Für zahlreiche Aufgaben in vielen verschiedenen Umgebungen einsetzbar
Die E-DWT-H ist in metrologischen und Kalibrierlaboratorien ebenso zuhause wie in Produktionsabteilungen oder im Außendienst. Sie wird mit Sebacat-Kalibrierflüssigkeit, Mineralöl, Skydrol® und anderen Flüssigkeiten betrieben. Ein optionales Akku-/Ladegerät-Paket ermöglicht bis zu acht Stunden netzunabhängigen Betrieb. 

  • Kein Hantieren mit Gewichten und keine regelmäßige Gewichtekalibrierung
  • Lokale Schwerkraft und Umgebungstemperatur müssen nicht bekannt sein und korrigiert werden
  • Kein Wechseln von Kolben-Zylindern; Umschalten von Q-RPT-Bereichen in Sekunden
  • Keine Niveau- oder Vibrationsempfindlichkeit
  • Genaue Einstellung und Ablesung von Druckwerten, keine Mindestabstufungen, die durch die kleinsten verfügbaren Gewichte beschränkt werden
  • Betrieb in jeder Maßeinheit möglich, während Druckwaagen in der Regel auf die Druckeinheit beschränkt sind, die auf dem Maß steht
  • Perfekt für Anwendungen, bei denen für das zu testende Gerät ein genauer nominaler Druck eingestellt und gemessen werden muss, z. B. bei der Kalibrierung von analogen Anzeigegeräten
  • Integrierte AutoTest-Kalibrierroutinen und Datenerfassung
  • Zur automatischen Datenerfassung anschließbar an einen PC oder Laptop
  • Unterstützung eines zweijährigen Kalibrierintervalls bei einer Messunsicherheit von ±0,025 % des Messwerts
  • Einfache Kalibrierung der E-DWT-H ohne Gleichgewichtsherstellung. Automatische Kalibrierung der E-DWT-H mit der Software COMPASS® for Pressure.

Technische Daten: Elektronische Druckwaage E-DWT-H

Allgemein
SpannungsversorgungFür RPM4-E-DWT: 12 V DC 1,2 A
Für Wechselstrom- zu Gleichstromversorgung: 100 V AC bis 240 V DC, 50/60 Hz
TemperaturmessbereichLagerung: -20 °C bis 70 °C
Betrieb: 10 °C bis 40 °C
Relative LuftfeuchteLagerung: 0 % bis 100 %
Betrieb: 0 % bis 70 %
Gewicht1 Q-RPT: ca. 12 kg
2 Q-RPT: ca. 14 kg
AbmessungenStellfläche E-DWT: 41,4 cm B x 37,1 cm T
Höhe E-DWT: 26,9 cm, 33,6 cm bis max. Handhabungshöhe des variablen Volumens
Druckbereiche abhängig von enthaltenen Q-RPT(s) in RPM4-E-DWT.Max. 200 MPa (30.000 psi) bei variablem Standardvolumen
Max. 100 MPa (15.000 psi) bei großem (-HV) variablem Volumen
BetriebsmediumIm Lieferzustand mit Öl (Diethylhexylsebacat) gefüllt oder trocken
Die Standard-E-DWT-H ist kompatibel mit Sebacat, Silikonölen, Propylenglycol, vollfluorierten Flüssigkeiten, teilfluorierten Flüssigkeiten, Isopropylalkohol und destilliertem Wasser. Option für Skydrol oder Mineralöl.
Reservoirinhalt300 cm³
Variables HubvolumenStandard: max. 3 cm³, 200 MPa (30.000 psi)
Höhe: max. 7 cm³, 100 MPa (15.000 psi)
Verdrängung von Füll- und Vorfüllpumpe3,7 cm³
PrüfdruckanschlussDH500-Buchse.
DH500 ist ein Flansch-Muffen-Anschluss für konische 6-mm-Rohre mit Linksgewinde nach AE F250C, HIP HF4, 9/16-18 UNF usw.
DruckgrenzwerteMaximaler Betriebsdruck:Bereich des RPM4-E-DWT-Monitors Hi Q-RPT: 200 MPa (30.000 psi) bei variablem Standardvolumen
100 MPa (15.000 psi) bei großem variablem Volumen
Maximaler Druck der Vorfüllpumpe:700 kPa (100 psi)
Maximaler Betriebsdruck:bei ausgewähltem Lo Q-RPT abhängig vom Endbereich des RPM4-E-DWT-Monitors
Kommunikationsanschlüsse:RS232 (COM1, COM2)
Druckmessung
Aufwärmzeit15 Minuten zur Stabilisierung der Temperatur nach Kaltstart empfohlen.
Normaler Betriebstemperaturbereich10 °C bis 40 °C
AuflösungWerkseinstellung: 0,01 % des aktiven Bereichs
Vom Benutzer auf 1 ppm des max. Q-RPT oder 10 ppm des aktiven AutoRange einstellbar, je nachdem, welcher Wert größer ist
Präzision¹±0,018 % vom Messwert oder 0,0018 % des Q-RPT-Bereichs, je nachdem, welcher Wert größer ist
Prognostizierte Stabilität²Ein Jahr: ±0,0075 % vom Messwert
Zwei Jahre: ±0,015 % vom Messwert
Messungenauigkeit³Ein Jahr: ±0,02 % vom Messwert oder 0,002 % des Q-RPT-Bereichs, je nachdem, welcher Wert größer ist
Zwei Jahre: ±0,025 % vom Messwert oder 0,0025 % des Q-RPT-Bereichs, je nachdem, welcher Wert größer ist
1. Kombinierte Linearität, Hysterese und Wiederholpräzision. Die Genauigkeitsangabe umfasst nicht die Stabilität und die Unsicherheit des Kalibriernormals.
2. Prognostizierte Stabilität der Messwerte des Q-RPT für k=2 unter Annahme der regelmäßigen Verwendung von AutoZero und kurzzeitiger Stabilität zwischen erneuten Nullabgleichen.
3. Maximale Abweichung der Q-RPT-Anzeige vom tatsächlichen Wert des angelegten Drucks, einschließlich Genauigkeit, voraussichtlicher Stabilität bei erneutem Nullabgleich, Temperatureffekt von 10 °C bis 40 °C und Kalibrierunsicherheit (unter der Annahme einer Kalibrierreferenzunsicherheit von ±0,005 % vom Messwert, k=2), kombiniert und erweitert (k=2) nach ISO Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement (DIN V ENV 13005, Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen).

Modelle: Elektronische Druckwaage E-DWT-H

E-DWT-HV AhhhM/AlllM

E-DWT hydraulically operated electronic deadweight tester

Download the product brochure for configuration details.

Kaufen

E-DWT hydraulically operated electronic deadweight tester

Download the product brochure for configuration details.

Where:

E-DWT-H: Hydraulically operated electronic deadweight tester (E-DWT)

HV: High volume variable volume if desired (limits max pressure to 100 MPa). Do not include if high volume variable volume is not desired.

AhhhM: Hi Q-RPT designator

AlllM: Lo Q-RPT designator. Do not include if Lo Q-RPT is not desired.

Configure E-DWT-H as follows:

  1. Determine the maximum pressure desired and select the Hi Q-RPT from the E‑DWT-H Q-RPTs chart.
  2. If uncertainty better than ± 0.02 % reading is needed below 10 % of the span of the Hi Q-RPT, add a Lo Q-RPT from the E‑DWT-H Q-RPTs chart. Lo Q-RPT cannot be higher than A40M.
  3. If desired, specify the high volume variable volume rather than the standard volume variable volume (limits maximum pressure to 100 MPa).
  4. Standard preparation for unit is filled with Sebacate oil calibration fluid. See specifications for compatibility with other liquids. If other preparation is needed, must specify either “Shipped Dry, Std Prep, “Shipped Dry, Skydrol Ready, or “Shipped Dry, Mineral Oil Ready. The fill kit accessory is recommended for units that are shipped dry and for refilling in the field.

Ressourcen: Elektronische Druckwaage E-DWT-H