Deutsch

Thermal Imaging Cameras for Building and Home Inspections

1. Okt 2021 | Thermografie

Wärmeverluste durch HLK-Systeme verschwenden Energie und verursachen für Hausbesitzer und Geschäftsinhaber jeden Monat unnötige Kosten, solange die Probleme unbemerkt und ungelöst bleiben. Wie uns Chip Wade, ein erfahrener Handwerker, vor einigen Jahren mitteilte, ist die Inspektion von HLK-Systemen mit Thermografie die beste und schnellste Möglichkeit, Hausbesitzern und Geschäftsinhabern zu zeigen, woher ihre Energieverluste durch HLK-Anlagen kommen.

Manche Dinge ändern sich nie.

Seit Chip die Videos gemacht hat, liefern Innovationen in der Thermografie mehr Details in Bildern und Videos, dadurch können Anwender in einigen Fällen das Ausmaß der Probleme besser erkennen.

Sehen Sie sich Chips Tour durch ein 100 Jahre altes Haus an, um ein besseres Verständnis dafür zu erhalten, wie Thermografie eingesetzt werden kann, um Wärmeverluste durch HLK-Systeme schnell und effizient zu erkennen.

Transkript:

„Wenn man heutzutage ein Haus inspiziert, das zum Verkauf steht oder renoviert werden muss, steht man irgendwann zwangsläufig vor der Frage der Energieeffizienz. Jeder, der heutzutage eine Energierechnung zahlt, beschäftigt sich mit diesem Thema.

Die Wärmebildkamera Fluke TiR1 ist die optimale Lösung, um Wärmeverluste in Rohrleitungen, Wänden und um Lüftungsschlitze herum zu prüfen. Wie schon erwartet befinden sich in diesem 100 Jahre alten Haus ein paar Bereiche, die verbessert werden müssten.

Beginnen wir mit den Lüftungsschlitzen. Wenn Sie einen Lüftungsschlitz schließen, möchten Sie im Idealfall die gesamte hindurch strömende warme Luft abblocken. Sehen Sie sich diesen geschlossenen Lüftungsschlitz mit der Fluke TiR1 an. Diese alten Lüftungsschlitze schließen einfach nicht dicht ab, und Sie können den Energieverlust deutlich sehen.

Jetzt sind wir im oberen Badezimmer, wo wir ein anderes Problem gefunden haben, das sich über das gesamte Rohrleitungssystem in diesem Haus erstreckt. Wenn man diesen geschlossenen Lüftungsschlitz durch die Wärmebildkamera betrachtet, sieht man, dass nach allen vier Seiten hin Wärme austritt. Und wenn man ein Stück nach rechts schaut, tritt sogar Wärme oberhalb und hinter der Fußleiste aus. Daran erkennt man, dass die Rohrleitungen ziemlich schlecht und mangelhaft isoliert sind. All das bedeutet einen Energieverlust für den Hausbesitzer.

Gehen wir in den Keller, um zu sehen, wie die Rohrleitungen dort aussehen.

Hier sind wir im Keller. Wenn man nach oben schaut, sieht man schon, dass die Rohrleitungen nicht richtig isoliert sind. Schauen Sie sich die Rohre nun mit der TiR1 an und zeigen Sie auch dem Kunden, was das für ihn bedeutet. Schauen Sie nur, wie viele orangefarbene Bereiche hier zu sehen sind.

Dieser Hausbesitzer heizt praktisch ungewollt seinen Keller mit. Das bedeutet wiederum, dass den Wohnräumen nicht genug Wärme zur Verfügung steht. Für den Hausbesitzer bedeutet das letztendlich, dass er sein Geld aus dem Fenster wirft.“

Zugehörige Informationen