Deutsch

So verwenden Sie die Netzqualitätsanzeige an der Strommesszange 378 FC

28. Okt 2021 | Netzqualität, Stromzangen

In heutigen elektrischen Netzen sind Abweichungen von idealen Netzqualitätsbedingungen häufig auf zunehmende nichtlineare und andere Lasten zurückzuführen, die das Netz stören. Auch die Energieerzeugung wird immer komplexer, da stets neue Komponenten und Technologien zum Einsatz kommen. Die Folgen einer schlechten Netzqualität können für Unternehmen schwere Verluste bedeuten. Im schlimmsten Fall kann es in einsatzkritischen Anwendungen und hochsensiblen Umgebungen wie Krankenhäusern eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellen.

Die Strommesszange Fluke 378 FC misst Wechselstrom und Wechselspannung. Die Strommesszange Fluke 378 FC misst Wechselstrom und Wechselspannung.

Wie hilft die Fluke 378 FC bei der Überwachung von Problemen mit der Netzqualität?

Als erste Strommesszange mit FieldSense Technologie revolutioniert die Strommesszange Fluke 378 FC die Erkennung von Problemen bei der Netzqualität, verbessert Arbeitsabläufe und schafft neue Möglichkeiten. Industrieelektriker und Techniker können nun Inspektionen zur Fehlerbehebung und/oder Instandhaltung an ein- oder dreiphasigen Systemen erledigen und Probleme mit der Netzqualität erkennen, die sonst nicht gefunden worden wären. Die Fluke 378 FC ermöglicht Technikern vor Ort, grundlegende Messungen der Netzqualität durchzuführen und Probleme mit der Netzqualität in diesen drei Kategorien auszuschließen:

  • PQ-Volts (Netzqualität-Spannung)
  • PQ-Amps (Netzqualität-Strom)
  • PQ-PF (Netzqualität-Leistungsfaktor)

PQ-Volts und PQ-Amps basieren auf der gesamten harmonischen Verzerrung (THD). Sie ist definiert als das Verhältnis der Summe der Leistungen aller Oberschwingungskomponenten zur Leistung der Grundfrequenz.

Der Leistungsfaktor (PF) ist ein Indikator für die Energieeffizienz. Dieser Faktor wird als Zahlenwert angegeben, wobei 1,0 der Wert für die höchstmögliche Energieeffizienz ist. Je niedriger der Wert, desto geringer ist die Energieeffizienz. Leistungsfaktor ist das Verhältnis von Wirkleistung, gemessen in kW, zu Scheinleistung, gemessen in kVA.

Die Netzqualitätsdiagnose läuft im Hintergrund. Sobald ein Problem der Netzqualität erkannt wird, erfolgt automatisch eine Anzeige. Das Messgerät überprüft kontinuierlich den Prozentsatz der THD von Spannung und Strom und überwacht den Leistungsfaktor. Wenn ein bestimmter Schwellenwert überschritten wird, zeigt die Anzeige ein Problem mit der Netzqualität an.

Die Fluke 378 FC im Modus Netzqualität-Leistungsfaktor (PQ-PF). Die Fluke 378 FC im Modus Netzqualität-Leistungsfaktor (PQ-PF).

Einstellung:

  1. Aktivieren Sie Fieldsense über den Bedienknopf Fieldsense Logo
  2. Kontaktieren Sie mit dem schwarzen Massekabel einen geerdeten Punkt.

Wenn die gesamte harmonische Verzerrung (THD) oder der Leistungsfaktor außerhalb des optimalen Bereichs für die Empfindlichkeitsstufe liegt, wird der entsprechende Hinweis auf der Anzeige angezeigt:

Anzeige-Symbole der Netzqualität

Diese Anzeige erscheint auch in der Anwendung Fluke Connect.

Empfindlichkeitsstufen

Die Empfindlichkeitsstufen an der Strommesszange sind auf die Werte Hoch/Mittel/Niedrig einstellbar, jeweils mit unterschiedlichen Schwellenwerten für PQ – Amps, PQ – Volts, PQ – PF. Hoch ist die empfindlichste Einstellung, bei der kleine Änderungen des THD die Anzeigen auslösen. Die Standardeinstellung ist „Hoch“, und einzelne Schwellenwerte können nicht angepasst werden.

FunktionEmpfindlichkeit
HochMittelNiedrig
PQ-Amps10% THD25% THD50% THD
PQ-Volts8% THD10% THD15% THD
PQ-PF0,90,750,6

Schritte zur Änderung der Empfindlichkeitsstufe

  1. Schalten Sie die Zange aus.
  2. Halten Sie die Taste Hold-Taste „Hold“ gedrückt, während Sie den Bedienknopf auf Ṽ drehen. Die Zange wechselt in den Optionsmodus.
  3. Drücken Sie Blank-Taste, um die Optionen zu durchlaufen und die Empfindlichkeit für die Netzqualitätsanzeige (PQ) auszuwählen.
  4. Drücken Sie die Taste Min./Max.-Taste, um eine Einstellung zu ändern.
    Einstellungen „Niedrig“, „Mittel“ und „Hoch“
  5. Lassen SieHold-Taste los, um den Optionsmodus zu verlassen.

Hinweis: Wenn Sie die „Hold“-Taste loslassen, verlässt die Zange den Optionsmodus, behält jedoch alle Änderungen an den Einstellungen bei.

Verwenden der Netzqualitätsanzeige

Oberschwingungen sind eine Folgeerscheinung moderner Elektronik. Oberschwingungen sind unerwünschte Anteile von Wechselspannungen oder -strömen im Hochfrequenzbereich, die den Motorwicklungen zugeführt werden. Bestimmung intermittierender Fehler in Fertigungsmaschinen, die durch Oberschwingungsschwankungen der Leistung verursacht werden könnten. Harmonische Verzerrungen können zu Fehlerzuständen an wichtigen Anlagen und zu Ausfallzeiten führen. Die Strommesszange 378 FC mit FieldSense und Netzqualitätsnzeige überprüft Probleme mit der Netzqualität und hilft Technikern bei der Ermittlung, ob ein Netzqualitätsanalysator oder ein Netzqualitätsexperte für weitere Analysen erforderlich ist.

Die Strommesszange 378 FC hilft bei der Ermittlung der Effizienz von Motoren und Antrieben zur Bestimmung der Motor- oder Antriebsleistung. Motorüberlastungen treten auf, wenn ein Motor übermäßig belastet wird, entweder durch übermäßige Stromaufnahme, unzureichendes Drehmoment und eventuelle Überhitzung. Eine Überlastung verursacht 30% der Motorausfälle, was zu Ineffizienz und verringerter Leistung führt. Die 378 FC kann als wichtiges Instrument dazu dienen, Probleme mit der Netzqualität zu erkennen, bevor festgestellt wird, ob weitere Diagnosen und Analysen erforderlich sind.