Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer

  • Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer | Fluke
  • Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer | Fluke
  • Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer | Fluke
  • Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer | Fluke

Wichtigste Merkmale

  • Zu den Schlüsselfunktionen der Ventilprüfung gehören vorkonfigurierte Ventilsignaturprüfung, Geschwindigkeitsprüfung, manuelles Prüfen und Stoß- und Teilhubprüfungen
  • Zu den Schlüsselfunktionen des mA-Stromschleifenkalibrators gehören mA geben, mA simulieren, mA messen, mA messen mit gleichzeitiger Schleifenversorgung, Spannung messen
  • Durch die ValveTrack™-Software können die Ventilmessungen, die im Speicher protokolliert und aufgezeichnet wurden, zur weitergehenden Analyse auf einen PC hochgeladen werden.
Kostenlose Vorführung anfordernJetzt kaufen

Produktübersicht: Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer

Das Prüfen von intelligenten Steuerventilen ist jetzt einfacher als je zuvor

Der Stromschleifenkalibrator und Ventiltester Fluke 710 ist so konzipiert, dass Anwender schnell und einfach intelligente HART Steuerventile prüfen können. Mit den integrierten Prüfverfahren und einer intuitiven Bedienoberfläche ermöglicht der 710 die schnelle und einfache Durchführung von Ventilprüfungen, wobei die Ergebnisse der Ventilprüfungen auf einen Blick verfügbar sind und Entscheidungen zu Instandhaltungsmaßnahmen so schneller als je zuvor getroffen werden können. Anhand der Ergebnisse der Schnellprüfung des Ventilzustands können Sie feststellen, ob das Ventil in Ordnung, grenzwertig oder fehlerhaft ist. So können Sie schnell entscheiden, ob zusätzliche Maßnahmen zur Instandhaltung erforderlich sind.

Ventilprüffunktionen und HART-Kommunikation in einem hochgenauen Stromschleifenkalibrator

Mit den in den Stromschleifenkalibrator und Ventiltester 710 integrierten HART-Kommunikationsfunktionen kann der Anwender ein 4-20-mA-Signal ausgeben, um das Steuerventil zu bewegen. Gleichzeitig kann das HART-Signal für die Stellungsrückmeldung erfasst und somit festgestellt werden, ob sich das Ventil in die erwartete Position bewegt. Zusätzlich zu den Positionsdaten kann der gemessene Druck aus dem internen I/p-Wandler, der die Bewegung des Ventils steuert, durch das HART-Kommunikationsprotokoll bestimmt werden.

Fluke 710 verfügt über integrierte Prüfverfahren, mit denen das mA-Signal automatisch erhöht und verändert wird, während die HART-Rückmeldesignale für Position und Druck des Steuerventils überwacht werden. Dadurch erhalten Sie auf Knopfdruck ein besseres Gesamtbild des Ventilzustands.

Vorkonfigurierte Ventilprüfungen - Antworten auf einen Blick

Die in den 710 integrierten Ventilprüffunktionen umfassen:

  • Manuelles Prüfen; manuelles Ändern des mA-Signals und Anzeigen der HART-Positions- und Druckvariablen
  • Vollständige Rampenfunktion des mA-Signals von 4 bis 20 und zurück auf 4 mA bei Aufzeichnung der 0–100–0 %-Position oder der angewendeten Drücke, mit denen das Ventil von 0–100–0 % bewegt wird
  • Änderung des mA-Signals am Ventileingang in Schritten und Prüfung der Ventilreaktion auf die mA-Eingangsänderungen
  • Geschwindigkeitsprüfungen, um zu bestimmen, wie schnell das Ventil öffnen oder schließen kann
  • Stoß- und Teilhubprüfungen, mit denen Ventile in einem Teilbereich und somit in einem laufenden Prozess geprüft werden können

ValveTrack™-Software ermöglicht weitere Analyse und Trenddarstellung

Ventilprüfungen, die im Speicher des 710 protokolliert und aufgezeichnet wurden, können zur ValveTrack™-Analysesoftware, die im Lieferumfang enthalten ist, hochgeladen werden.

Mit der ValveTrack™-Software können Sie:

  • vor Ort aufgenommene Ventilprüfungen hochladen, drucken und grafisch darstellen
  • ältere hochgeladene Prüfergebnisse mit den aktuellen Prüfdaten vergleichen
  • Historie der Ventilprüfungen für jede HART-Gerätekennzeichnung (Tag-ID) anzeigen
  • Daten der Ventilprüfungen im .csv-Format für zusätzliche Analysen in Microsoft Excel® exportieren

Zeit sparen und Probleme lösen

Fluke 710 bietet zusätzlich Folgendes:

  • Protokollierung von HART-Daten vor Ort. Nach der Aufzeichnung der Daten durch den 710 kann die ValveTrack™-Software die HART-Konfiguration von bis zu 20 HART-Geräten aus Ihrer Anlage hochladen und Daten im .csv- oder .txt-Format ausgeben.
  • Über Stromschleifenmessungen protokollierte Daten und HART-Daten von einem bestimmten Transmitter können zur Fehlersuche und zur Einstellung der Stromschleife verwendet werden. • Die Datenprotokollierung kann auf verschiedene Erfassungsintervalle von 1 bis 60 Sekunden und eine Protokollgröße von 4910 Datensätzen oder 99 einzelne Sitzungen eingestellt werden. Jeder Datensatz enthält den mA-Messwert und alle vier Prozessvariablen.

Produkt-Highlights

  • Ventilprüfverfahren, die eine gute, grenzwertige oder schlechte Bewertung eines Steuerventils liefern
  • HART-Kommunikation
  • hohe Genauigkeit 0,01 % beim Messen oder Geben von mA
  • kompakte, stabile Ausführung
  • intuitive Bedienung mit Quick-Set-Drehknopf für schnelles Einstellen und problemlose Handhabung
  • 24 V-Schleifenstromversorgung im mA-Messmodus (-25 % bis 125 %)
  • Auflösung von 1 µA im mA-Bereich und 1 mV im Spannungsbereich
  • integrierter zuschaltbarer 250-Ω-Widerstand zur HART-Kommunikation
  • Einfacher Anschluss über zwei Leitungen bei allen Messungen
  • automatische Abschaltung zur Schonung der Batterien
  • Stufen- und Rampenzeiten variabel in Sekunden einstellbar

HART-Kommunikation

Der Fluke 710 verfügt über ein integriertes HART-Modem für die Kommunikation der folgenden HART-Befehle:

  • Primärvariablen (PV) der Sensoren lesen
  • Primärvariable (PV) des Ausgangs lesen
  • Lesen und Schreiben der PV und Einheit, Gerätebezeichnung (Tag-ID), Beschreibung und Nachricht
  • PV der Bereiche (obere und untere) lesen und schreiben
  • Modus für festen Strom aktivieren/deaktivieren
  • Nullpunktverschiebung festlegen
  • Nullpunkt des DA-Wandlers abgleichen (mA-Ausgang 4 mA)
  • Verstärkung des DA-Wandlers abgleichen (mA-Ausgang 20 mA)

HART-Befehle für Ventile

Fluke 710 enthält diese HART-Befehle zur Prüfung von Steuerventilen:

  • automatischer Abgleich der Ventilsteuerung

Außerdem bietet der Fluke 710:

  • Protokollierung von HART-Daten vor Ort. Nach der Aufzeichnung der Daten durch den 710 kann die ValveTrack™-Software die HART-Konfiguration von bis zu 20 HART-Geräten aus Ihrer Anlage hochladen und Daten im .csv- oder .txt-Format ausgeben.
  • Über Stromschleifenmessungen protokollierte Daten und HART-Daten von einem bestimmten Transmitter können zur Fehlersuche und zur Einstellung der Stromschleife verwendet werden. • Die Datenprotokollierung kann auf verschiedene Erfassungsintervalle von 1 bis 6 Sekunden und eine Protokollgröße von 4910 Datensätzen oder 99 einzelne Sitzungen eingestellt werden. Jeder Datensatz enthält den mA-Messwert und alle vier Prozessvariablen.

Technische Daten: Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer

Technische Daten
FunktionenmA geben, mA simulieren, mA messen, mA messen mit gleichzeitiger Schleifenversorgung, Spannung messen
BereichemA (0 bis 24 mA) und Volt (0 bis 30 VDC)
Auflösung1 µA im mA-Bereich und 1 mV im Spannungsbereich
Genauigkeit0,01 % ±2 Digits in allen Bereichen (bei 23 °C ±5 °C)
Betriebstemperaturbereich-10°C bis 55°C
Feuchtigkeitsbereich10 bis 95%, nicht kondensierend
Stabilität20 ppm vom Skalenendwert / °C von -10 °C bis 18 °C und 28 °C bis 55 °C
Anzeige128 x 64 Pixel, LCD-Grafik mit Hintergrundbeleuchtung
Stromversorgung6 Alkali-Batterien Typ AAA
Batteriebetriebsdauer40 Stunden kontinuierliche Benutzung (Messmodus unter Verwendung von Alkali-Batterien)
Bürdenspannung der Stromschleife24 V Gleichspannung bei 20 mA
Überspannungsschutz240 V Wechselspannung
Überstromschutz28 mA DC
EMVEN 61326, Anhang A (Ortsveränderliche Geräte)
Abmessungen (L x B x T)15 x 9 x 3 cm (6 x 3,6 x 1,3 Zoll)
Gewicht0,3 kg (9,5 oz)
LieferumfangWerkskalibrierschein mit Messdaten, Batterien, Messleitungen, USB-Kabel und Sicherheitshandbuch
Gewährleistungdrei Jahre

Modelle: Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer

Fluke 710 mA Schleifen-Ventilprüfer
Stromschleifenkalibrator und Ventiltester mit HART
Kaufen
  • stapelbarer Messleitungssatz
  • Krokodilklemmensatz mit langen Zähnen
  • Messspitzen TP220
  • SureGrip™-Hakenklemmen AC280
  • Kabel zum Hoch-/Herunterladen, Lemo auf USB
  • ValveTrack™-Software (kostenloser Download)
  • Tragetasche
  • Sechs AAA-Batterien (eingesetzt)
  • CD-ROM mit Bedienungsanleitung für 709/709H/710
  • Kurzanleitung für 709/709H/710
  • Sicherheitsinformationen für 709/709H/710