Deutsch

Die 5 wichtigsten Werkzeuge zur Fehlersuche bei elektrischen Anlagen, die auch kleine Teams benötigen

9. Mai 2021 | Elektrik

Wenn Sie in Ihrem kleinen Team keinen Elektrikermeister oder Wartungsspezialisten haben, sollten Sie in diese fünf Werkzeuge zur Fehlersuche bei elektrischen Anlagen investieren, um grundlegende elektrische Probleme bei HLK, Netzwerken, Motoren und Schalttafeln schnell zu identifizieren. Nach ein paar Messungen mit diesen Werkzeugen, werden Sie feststellen, ob ein Spezialist gerufen werden muss oder nicht. Ihr Team spart somit Zeit und Geld.

Wie bei allen elektrischen Arbeiten können das Öffnen von Schalttafeln und das Messen von Elektrizität gefährlich sein. Nehmen Sie sich unbedingt die Zeit, geeignete persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu tragen, und befolgen Sie alle Sicherheitsvorschriften, z. B. Abschaltungs-/Kennzeichnungsnormen oder die Richtlinien Ihrer Region.

1. Fehlersuche bei HLK-Anlagen mit einem Infrarot-Thermometer

Ein Infrarot-Thermometer, wie das Fluke 64 MAX, kann bei der Fehlersuche in defekten mechanischen HLK-Systemen helfen. Mit einem Thermometer können Sie Probleme erkennen, bevor Sie ungewöhnliche Geräusche an Ihrem HLK-System hören, vermehrt Staub in der Anlage feststellen, zusätzliche Energiekosten auftreten oder einen seltsamen Geruch wahrnehmen. Mit dem Thermometer Folgendes prüfen und regelmäßig kontrollieren:

  • Funktion des elektrischen Heizregisters
  • Temperaturen des Kondensatabscheiders
  • Stromversorgung der HLK-Schalttafeln
  • Warmwassertemperatur des Kessels
  • Thermostatgenauigkeit
  • Oberflächentemperaturen der Kältemittelspule
  • Kondensatortemperaturen
IR-Thermometer Fluke 64 MAX

Da das Thermometer auch Temperaturmessungen aus größerer Distanz ermöglicht, können Sie mit dem Gerät auch sicher auf heiße und kalte Stellen prüfen sowie Ablufttemperatur, Luftverteilung in Kanälen und Temperatur von deckenmontierten Geräten messen.

Nehmen Sie das Point-and-Shoot-Thermometer (Anvisieren und Aufnehmen) in Ihren Wartungsplan auf, und erstellen Sie die Basisdaten für normale Temperaturen an HLK-Anlagen sowie an Motoren und Schalttafeln in Ihrer gesamten Anlage. Notieren Sie sich beim Durchsehen der Anlagen alle Temperaturmessungen, die höher oder niedriger als die Grundwerte sind. Wenn Sie Diskrepanzen entdecken, können Sie einen Wartungsspezialisten kontaktieren und wissen, wo dieser dann suchen muss.

2. Fehlersuche bei Schalttafeln und Motoren mit einer Wärmebildkamera

Eine Wärmebildkamera kann ein leistungsstarkes Werkzeug zur vorbeugenden Instandhaltung sein, um grundlegende Probleme wie Überhitzung in Schalttafeln und Motoren zu erkennen. Wenn in einer Schalttafel oder einem Motor zu viel Wärme erzeugt wird, kann eine Wärmebildkamera diese ohne Öffnen der Abdeckungen erkennen. Durch regelmäßige thermische Untersuchungen und Inspektionen in Ihrer gesamten Anlage können Sie sicherstellen, dass Probleme frühzeitig erkannt und Reparaturen vorgenommen werden können, bevor es zu größeren Ausfällen kommt.

Die Wärmebildkamera Fluke PTi120 im Taschenformat ist kompakt genug, um sie überall mit hin nehmen zu können. Ähnlich wie beim IR-Thermometer, können Sie die Wärmebildkamera nutzen, um Anlagen nach den Basisdaten zu scannen und anschließend nach Temperaturänderungen zu suchen. Mit der Asset-Tagging-Funktion (Kennzeichnung von Geräten und Anlagen) kann Ihr Team Anlagen- und Inspektionsbilder nachverfolgen.

Obwohl die PTi120 kompakt genug ist, um sie in der Tasche oder im bereits vollen Werkzeugkoffer aufzubewahren, ist sie auch leistungsstark genug, um mögliche Probleme zu lokalisieren und einen großen Temperaturbereich von -20°C bis 150°C abzudecken. Die Bilder werden auf einem 3,5-Zoll-Bildschirm mit IR-Fusion-Überlagerung angezeigt. Schnelle und einfache Überprüfung.

Kompakte Wärmebildkamera Fluke PTi120 im Taschenformat

3. Fehlersuche an Schalttafeln mit einem Elektrotester

Ein Elektrotester kann Ihnen helfen, mögliche Probleme bei elektrischen Schalttafeln zu erkennen. Wenn eine Anlage nicht mit Strom versorgt wird und Sie mit der Prüfung an der Schalttafel beginnen, kann Ihnen ein Elektrotester bei der Ermittlung helfen, wo es entlang der Leitung zu Problemen kommt, ob es sich um einen defekten Leistungsschalter oder ein Problem mit der eingehenden Stromversorgung handelt.

Mit dem Elektrotester Fluke T6-1000 in Ihrer Werkzeugtasche können Sie schnell und einfach Wechselstrom-, Wechselspannungs- und Frequenzmessungen durchführen. Mit der FieldSense™-Technologie können Messungen über die offene Zange, der branchenweit breitesten ihrer Art, durchgeführt werden, ohne ein spannungsführendes Kabel berühren zu müssen. Sie müssen zwar immer noch die Sicherheitsvorschriften berücksichtigen und die richtige PSA verwenden, um diese Messungen durchzuführen, aber es geht deutlich schneller, da Sie keine Messleitungen herauskramen müssen.

Überprüfen Sie das Fehlen von Spannung oder sehen Sie alle Messungen zur Stromversorgung auf einen Blick. Wenn Sie bemerken, dass die Messungen von den Spezifikationen des Anlagenherstellers abweichen, könnte sich das als problematisch erweisen. Sie erhalten die Informationen, die Sie benötigen, um ein Wartungsteam zu rechtfertigen, das nach dem Problem sucht und weiß, nach welcher Art von Problem es Ausschau halten muss.

Elektrotester Fluke T6-1000

4. Fehlersuche und Überwachung rotierender Maschinen mithilfe von Schwingungssensoren

Die Aufnahme eines Schwingungssensors in Ihre Werkzeuge und Geräte für die vorbeugende Instandhaltung ist ein einfacher Schritt, um die Anlagen an Ihrem Standort zu überwachen und Probleme mit Motoren und Antrieben schnell zu erkennen. Alle Motoren und Antriebe erzeugen Schwingungen, die im Laufe der Zeit hohe Kosten verursachen können, z. B. aufgrund von Unwucht oder Lockerung der Welle, Fehlausrichtung oder Lagerverschleiß. Solche Probleme verursachen oft eine Kettenreaktion und führen zu weiteren Schäden, wenn sie nicht schnell lokalisiert und behoben werden.

Die Schwingungssensoren Fluke 3561 FC lassen sich in etwa einer Stunde installieren und ebenso einfach auf ein ganzes Gebäude skalieren, insbesondere in Verbindung mit der Software Fluke Connect™ Condition Monitoring (FCCM). Diese Sensoren zeichnen triaxiale Schwingungsprüfungen und Temperaturtrends an Ihren Geräten auf. Die Sensoren stellen Änderungen über einen langen Zeitraum fest, sodass Sie erkennen können, ob an Ihren Motoren Verschleiß vorhanden ist. Die Daten können Ihnen einen Hinweis darauf geben, wann Sie eine Wartung einplanen sollten, da die Temperatur der erste Hinweis auf einen bevorstehenden Ausfall von Motoren, Pumpen und Lagern sein kann.

Schwingungssensor 3561 FC

5. Beheben Sie Netzwerkprobleme mit einem Fehlersuchgerät

Bei Netzwerkproblemen gilt: je schneller Sie es finden, desto schneller können Sie es beheben. Ein defektes Kabel kann zu intermittierenden Netzwerkverbindungen oder zum kompletten Verbindungsabbruch an Ihrem Standort führen.

Wenn Sie einen VisiFault™ Visual Fault Locator (VFL) von Fluke Networks in die Liste Ihrer Geräte für die Instandhaltung von Anlagen aufnehmen, können Sie einfache Glasfaserverbindungsprobleme diagnostizieren, sodass Sie nicht jedes Mal einen Spezialisten konsultieren müssen. Der VisiFault™ ist ein Kabeldurchgangsprüfer, den Ihre Mitarbeiter ohne größere Einweisung verwenden können. Der lasergestützte Tester kann bei der Suche nach Brüchen in Kabeln, Steckverbindern und Spleißen helfen. Er kann ebenfalls Glasfasern lokalisieren sowie Kabeldurchgang und Polarität prüfen, was Sie sowohl mithilfe eines Dauer- als auch Blinksignals leicht erkennen können. Dank der Verwendung von 2,5-mm- und 1,25-mm-Steckverbindern für einen einfachen Anschluss und einer langen Akkulaufzeit kann dieses Wartungswerkzeug mühelos von Ihrem Team eingesetzt werden.

VisiFault™ Visual Fault Locator

Zugehörige Informationen